INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 19.12.2013
Sonstiges 19.12.2013

Studie zu tragbarer Technik Smart Wearables auf dem Vormarsch

Sogenannte Smart Wearables werden im nächsten Jahr ihren Druchbruch erleben, bereits 2013 schossen die Verkaufszahlen nach oben. Zu den Produkten zählen derzeit vor allem Smartwatches und Armbänder mit Sensortechnik.

Steht der nächste Boom auf dem Markt für mobile Endgeräte bevor? Der Verkauf sogenannter "Smart Wearables" soll gemäß einer neuen Studie von dramatisch in die Höhe schnellen. Währens im ersten Halbjahr dieses Jahres 200.000 dieser Produkte verkauft wurden, sollen es in der zweiten Jahreshälfte schon mindestens eine Million sein. Der endgültige Durchbruch werde dann 2014 erfolgen - dank vieler Neuvorstellungen, die schon im Januar auf der CES ihre Premiere feiern könnten.

Zu den Produkten zählen Smartwatches wie jene von Pebble, Sony und Samsung, aber auch Armbänder mit Sensortechnik etwa für den Sport oder medizinische Zwecke. Von seiner Galaxy Gear hat Samsung eigenen Angaben zufolge in den ersten zwei Monaten 800.000 Exemplare verkauft, was die Koreaner zum klaren Marktführer hat werden lassen. Die große Dynamik auf diesem jungen Markt ermögliche aber schnelle Veränderungen von Marktanteilen, betonen die Analysten.

Zu den Haupterfolgsfaktoren für ein "Smart-Wearable-Produkt" zählen die Marktforscher eine optimale Anbindung ans Smartphone als "Steuerzentrale des digitalen Lebens", umfangreiche Sensoren für Anwendungen im Gesundheits- und Sportbereich sowie stromsparende Displays. Auch das Design und die Materialen dieser Produkte werden immer wichtiger.

Das könnte Sie auch interessieren