INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hermes will Päckchenmarkt erobern
Sonstiges 04.11.2011
Sonstiges 04.11.2011

Hermes will Päckchenmarkt erobern Mehr Sicherheit zum günstigeren Preis

Der Logistikdienstleister Hermes Logistik Gruppe adressiert mit ihrem neuen Serviceangebot "Päckchen" Versender von überwiegend kleinen und günstigen Artikeln.

"Wir wollen den Päckchen-Markt für uns erschließen und dem Kunden auch in diesem Segment mit allen für ihn relevanten Services unterstützen", sagt Hermes-Chef Frank Iden. Da kleinere Waren mittlerweile rund die Hälfte des privaten Versandvolumens ausmachen, sei dieses Geschäftsfeld für Paketdienstleister äußerst attraktiv.

3,80 Euro kostet der Online-Paketschein für Sendungen mit einem Maß von bis zu 37 Zentimentern (längste + kürzeste Seite) und einem Gewicht von maxima 25 Kilogramm. Vier Euro werden im Hermes Paketshop fällig. Für diesen Preis bietet der Hamburger Versender allerdings einiges an Leistung: Bis zu vier Zustellversuche an der Haustür sowie eine Haftung für jede Sendung in Höhe von bis zu 50 Euro. Kundenbefragungen hätten ergeben, dass das Thema Sicherheit einen enormen Stellenwert einnehme, erklärt Iden die Strategie hinter dem neuen Angebot. Daher haben Versender und Empfänger über Track'n Trace auch die Möglichkeit, den Status Quo der Sendung zu verfolgen.

Insgesamt stehen bundesweit 14.000 Paketshops von Hermes als Einlieferungsstellen zur Verfügung. Hermes-Angeben zufolge sei in Großstädten der nächste Hermes Paketshop durchschnittlich rund 600 Meter entfernt, in ländlichen Gebieten betrage die maximale Distanz drei Kilometer. Die Lieferzeit liege bei zwei bis drei Tagen.

Das könnte Sie auch interessieren