INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 29.01.2008
Sonstiges 29.01.2008

Schlaemmerblog wird zum Sexblog

Schlaemmerblog.tv lebt wieder - allerdings anders, als von den ursprünglichen Betreibern gewünscht.

Zwei Unternehmen werden sich dieser Tage vermutlich richtig ärgern, weil eine an sich perfekt durchgeführte Werbekampagne im Web am Ende doch noch ordentlich vermurkst wurde. Wie der Mediendienst DWDL.de berichtet, hat ein Pornoanbieter die Domain Schlaemmerblog.tv in Beschlag genommen und verspricht auf der Startseite: "Lang lebe der Schlaemmerblog. Wir machen ohne Horst weiter." Doch wo früher Hape Kerkeling in seinem Alter Ego des stellvertretenden Chefredakteurs des "Grevenbroicher Tagblatts" seinen Weg zum Führerschein in einem Videoblog dokumentierte, sollen nach Aussagen des neuen Domaininhabers "interessante, kostenlose und Bezahlwebseiten" getestet werden, damit die Besucher "nur noch das Beste im Netz" abgreifen können. Und das Beste, das sind für den neuen Publisher offensichtlich vor allem unbekleidete "Schätzeleins" in eindeutigen Stellungen. Daneben wurden einige der offiziellen Schlämmer-Videos via Sevenload in die Seite eingebunden.

Tribal-DDB-Chef Peter Figge ist entsetzt: "Der aktuelle Missbrauch der ehemaligen Horst-Schlämmer-Domain - www.schlaemmerblog.tv - ist für uns nicht akzeptabel", sagt er gegenüber DWDL.de und kündigte rechtliche Schritte an. Doch der Pornoanbieter tat nichts Unrechtes, außer, dass er eine auf dem Markt gut eingeführte Domain, die inzwischen wieder frei im Umlauf war, auf sich registrierte. Der eigentliche Fehler ist da wohl eher bei Agentur und Werbekunde zu suchen, die beim frühen Kündigen der Domains die möglichen Folgen nicht bedachten.

Das könnte Sie auch interessieren