INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 14.10.2008
Sonstiges 14.10.2008

Rabattschlacht.de nennt erste Zahlen

Der erste Verkaufstag des neuen Shopping-Portals Rabattschlacht.de verlief den Worten seines Gründers Jens Kunath zufolge "verhalten positiv".

154 MacBooks, 19 Garmin Forerunner, 32 Nintendo Wii, 27 Toshiba LCD-Fernseher und 16 Saeco Kaffeemaschinen - so sah er aus, der erste Tag des Shopping-Portals Rabattschlacht.de. Dabei zahlen Internet-Nutzer jeweils 90 Cent, um den aktuellen Preis eines Produktes für eine Minute aufdecken zu dürfen. Jedes Mal, wenn ein Internet-Nutzer einen Preis aufdeckt, sinkt dieser um 50 Cent. Hat ein Produkt den gewünschten Preis erreicht, kann der Nutzer zuschlagen - bevor es ein anderer tut. Rabattschlacht.de-Gründer Jens Kunath ist mit dem Ergebnis zufrieden. "Die ersten Ergebnisse stimmen verhalten positiv", schreibt er in seinem Blog. "Entscheidend wird sein, wieviele Leute ihre Kontenguthaben auffüllen und regelmäßig an einer Schlacht teilnehmen."

Das könnte Sie auch interessieren