INTERNET WORLD Business Logo Abo
ProSiebenSat.1 Digital übernimmt Songtexte.com
Sonstiges 28.11.2013
Sonstiges 28.11.2013

Unterstützung für Ampya ProSiebenSat.1 Digital übernimmt Songtexte.com

Zuwachs für ProSiebenSat.1: Die Digitaltochter des Sendekonzerns hat das Portal Songtexte.com übernommen. Die Vermarktung erfolgt über SevenOne Media. Mit der Übernahme soll das Musik-Portfolio rund um den eigenen Streaming-Dienst Ampya gestärkt werden.

Ab sofort gehört Songtexte.com zu ProSiebenSat.1 Digital, dem Multimediaunternehmen des Sendekonzerns. Das Portal bietet Songtexte und Music-News im deutschsprachigen Raum. Vermarktet wird die Website von SevenOne Media. Mit der Übernahme will der Konzern sein Musik-Portfolio ausbauen und vor allem den hauseigenen Streaming-Dienst Ampya stärken.

Songtexte.com soll als eigenständige Plattform bestehen bleiben, aber in andere Services von ProSiebenSat.1 Digital integriert werden. So sollen beispielsweise die rund 57.000 Musikvideos der Musikstreaming-Plattform Ampya in Songtexte.com eingebunden werden, im Gegenzug sollen Ampya-Nutzer künftig auf mehr als 1,5 Millionen Songtexte zugreifen können. "Mit Songtexte.com erweitern wir nicht nur unsere Reichweite um eine signifikante Größe; ProSiebenSat.1 Digital stärkt mit der Plattform das hauseigene 'Ampya Music Network' um ein weiteres digitales Entertainment-Angebot und kann so den Internet-Nutzern einen zusätzlichen Mehrwert aus einer Hand anbieten", erklärt Markan Karajica, Geschäftsführer ProSiebenSat.1 Digital.

Songtexte.com verzeichnet laut Agof internet facts (September 2013) 2,07 Millionen Unique User im Monat. Die Geschäfte führen künftig Manuel Uhlitzsch und Michael Krause, die als Geschäftsführer auch Ampya verantworten.

Der Musik-Service Ampya ging im Juni 2013 an den Start. Über die zentrale Plattform im Internet können Musikliebhaber aus einem Angebot Musiktiteln, Videos und Radiostationen wählen, eigene Playlists inklusive Video-Stream anlegen und diese mit ihren Freunden über Social Media teilen. Dabei können Nutzer zwischen einem werbefinanzierten Freemium-Modell und einem monatlichen Abonnement für 4,99 Euro ohne Werbeschaltungen wählen. Im September 2013 gab Ampya eine strategische Partnerschaft mit Vodafone bekannt, im Oktober 2013 eine Vertriebspartnerschaft mit bild.de.

Das könnte Sie auch interessieren