INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 09.04.2010
Sonstiges 09.04.2010

Sechs Auswahlkriterien für White-Label-Partner Produkte und Services unter eigener Flagge anbieten

White-Label-Shops sind für viele Webseitenbetreibern eine Möglichkeit, ihr Angebot um den Bereich E-Commerce zu erweitern. Sven Wedig, Geschäftsführer der Shoppingplattform 4u2play.de, erklärt, auf welche Punkte Unternehmen bei der Auswahl des Partners achten sollten, der ihren Webshop betreibt.

1. Flexibilität

White-Label-Shops bieten eine hohe Anpassungsfähigkeit, sowohl in der Gestaltung der Shopseite als auch beim Preis, bei Verfügbarkeiten oder der Produktauswahl. Je individueller der Webseitenanbieter seine White-Label-Page gestalten kann und je mehr Auswahl sein Partner bietet, umso besser. So kann die gewünschte Zielgruppe optimal erreicht werden.

2. Rundum-Service

Bei White-Label-Shops sollte der Anbieter möglichst sämtliche Datenpflege, Hosting, Versand, Payment und viele andere Ressourcen bindende Aufgaben übernehmen, damit der Partner seinen personellen Aufwand gering halten kann.

3. Portfolio-Erweiterung

White-Label-Anbieter sollten ihren Kunden auf Abruf eine Portfolio-Erweiterung in wenigen Schritten bieten, da der Kunde die gesamte Produktpalette nicht aus eigener Kraft anpassen kann.

4. Kaufabwicklung

Warenkäufe sollten White-Label-Partner mühelos und ohne Stolpersteine abwickeln. Nur so ist dem Webseitenanbieter die gewünschte Kundenbindung mit hohen Wiederkehrraten und Vertrauen seitens der Käuferschaft garantiert.

5. Risikoneutralität

Kein eigener Wareneinsatz, kein Hosting, kein zusätzliches Personal, geringe bis keine Fixkosten - White-Label-Partner sollten Webseitenbetreibern ein Kooperationsterrain mit maximaler Sicherheit bieten.

6. Kooperation

Ein White-Label-Partner sollte sich möglichst vollständig allen Wünschen des Webseitenbetreibers anpassen, um eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu gewährleisten. Gibt es Unstimmigkeiten, sollten Websitebetreiber lieber länger nach einem Partner suchen.

Das könnte Sie auch interessieren