INTERNET WORLD Business Logo Abo
Skype will ins Web
Sonstiges 06.12.2010
Sonstiges 06.12.2010

Skype will mehr Kooperationen Plugins statt Download

Der VoIP-Anbieter Skype möchte auf mehr Partnerseiten integriert werden. Ein webbasierter VoIP-Dienst soll bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres gelauncht werden.

Bisher war die Nutzung des VoIP-Service von Skype mit dem Herunterladen der entsprechenden Software auf den Nutzer-PC verbunden. In Zukunft soll der webbasierte Dienst mit Hilfe von Browser-Plugins laufen. Das berichtet Techcrunch.

Zur Monetarisierung des Dienstes will Skype verschiedene Premiumangebote an den Nutzer bringen, darunter unter anderem auch SMS-Funktionalitäten. Mit Partnerfirmen, die Skype auf ihren Seiten integrieren, will der Internettelefonie-Service zu einer Vereinbarung kommen, nach der Partnerseiten an den Erträgen aus Premiumnutzer-Anwerbungen beteiligt werden.

Vor wenigen Tagen war Skype-Code im Code von Facebook aufgetaucht. Das soziale Netzwerk testet gegenwärtig die Integration eines Videochats in seinen Service.

Das könnte Sie auch interessieren