INTERNET WORLD Logo Abo
Geldscheine und Münzen
Amazon 06.07.2015
Amazon 06.07.2015

Griechenland-Krise Kein Paypal, iTunes und Amazon für Griechen

shutterstock.com/Gena96
shutterstock.com/Gena96

Den Griechen wird nicht nur der Geldhahn zugedreht - sie werden auch am Zahlen gehindert. Griechische Nutzer können derzeit bei Apple, Google, Amazon und Paypal nicht über das Internet bezahlen.

Die so genannten Kapitalverkehrskontrollen sind schuld: Um den internationalen Kapitalverkehr aus Griechenland heraus zu beschränken, ist aktuell griechischen Nutzern die Zahlung bei iTunes, Paypal, Amazon und Google über das Internet verwehrt. User, die über griechische Konten und Kreditkarten bezahlen wollen, können die Bezahlmöglichkeiten derzeit nicht nutzen, berichtet golem.

Im Fall von Paypal sind die Einschränkungen nur für die Überweisung auf nicht-griechische Konten zutreffend. Inlandsüberweisungen sollen nach wie vor möglich sein. Allgemein geht es bei den Kapitalverkehrsbeschränkungen selbst um Cent-Beträge, nicht nur um große Summen, so dass beispielsweise auch einzelne Songs bei iTunes nicht mehr gekauft werden können.

Vor allem das mobile Zahlen ist in Europa ein wichtiges Vehikel im Zahlungsverkehr. Gerade in den Bereichen Reisen, Tickets und digitale Güter werden mobile Payment-Optionen stark genutzt .

Das könnte Sie auch interessieren