INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 30.04.2008
Sonstiges 30.04.2008

Otto nimmt sich viral auf die Schippe

Sarkastisches Plädoyer für die Katalognutzung

Sarkastisches Plädoyer für die Katalognutzung

Das Hamburger Versandhaus Otto demonstriert mit einer viralen Kampagne, dass im Zeitalter des Internet Kataloge doch noch zu etwas nütze sind.

"Kataloge braucht man immer - und für jeden den Passenden gibt's auf Otto.de." So lautet die Werbebotschaft einer viralen Kampagne, die das Hamburger Versandhaus Otto derzeit auf Videoportalen wie Youtube oder Myvideo streut. Zu sehen sind skurrile Situationen, in denen es gut ist, einen Otto-Katalog in Griffweite zu haben - sei es, wenn es darum geht, dem nervigen Ehemann einen vor den Latz zu knallen oder einen Einbrecher wirkungsvoll in Schach zu halten. "Wir wollen neue Zielgruppen auf unkonventionelle Art ansprechen und auf Otto aufmerksam machen", erklärt Firmensprecherin Nicola Schleicher das Ziel der Kampagne. Durch den überraschenden Auftritt hofft das Versandhaus darüber hinaus, auf die Themenagenda von Communities, Blogs und Foren zu kommen und so Erfahrung im Bereich virales Marketing zu sammeln.

Die verantwortliche Kreativagentur ist Toreros, Lüneburg. Produziert wurden die Clips von Sterntag, Hamburg. Die Online-Strategie übernahm DSG, Hamburg. Gestreut werden die Spots über Seeding-Hubs, sprich Sites, die von Meinungsmultiplikatoren hoch frequentiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren