INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 14.11.2012
Sonstiges 14.11.2012

Nachbarschaftshilfe bei Airbnb Ortsbezogene Infos

Airbnb hat seine Initiative "Neighborhoods" angesagt: Der neue Dienst soll Nutzern dabei helfen, das Umfeld ihrer Unterkunftsmöglichkeiten auszuloten. Außerdem will der Bettenvermittler mit seinen "Local Lounges" aus dem Web ins reale Leben.

Wie soll man wissen, wo man in einer fremden Stadt übernachten will? Diese Frage hofft Airbnb jetzt mit einem neuen Angebot zu klären. Der Bettenvermittlungsdienst hat mit der Initiative "Neighborhoods" einen Gästeführer für beliebte Reiseziele der Welt erstellt, in denen anhand von Fotografien und Beschreibungen von Ortsansässigen ein Einblick in die verschiedenen Stadtteile gegeben wird. Auch Berlin ist unter den so vorgestellten Orten dabei, wie Airbnb in seinem Firmenblog bekannt gibt.

Darüber hinaus will Airbnb seine Nutzer auch real zusammenbringen. In San Francisco startete das Bettenportal jetzt die "Local Lounges": In teilnehmenden Cafés erhalten Airbnb-Nutzer Stadtpläne und können in den mit Wlan ausgestatteten Airbnb-Zonen Kontakte knüpfen.

Airbnb will wachsen. Dazu peilt das Unternehmen jetzt auch eine weitere Finanzierungsrunde an. Im März 2012 hatte sich Airbnb die britische Bettenvermittlung Crashpadder zugelegt.

Das könnte Sie auch interessieren