INTERNET WORLD Logo Abo
Samsung kooperiert mit maxdome
Sonstiges 31.08.2010
Sonstiges 31.08.2010

Samsung kooperiert mit maxdome Onlinevideos im Fernsehen

maxdome und Samsung gehen künftig gemeinsame Wege: Auf allen Fernsehgeräten, die mit der sogenannten Internet@TV-Funktion ausgestattet sind, können Filme und Serien aus der Onlinevideothek ab sofort direkt angeschaut werden.

Samsungs Internet@TV-Technologie stellt eine direkte Internetverbindung zur maxdome-Bibliothek her. Nach einer kostenlosen Registrierung erhält der Nutzer Zugriff auf die Angebote, die er direkt aussuchen und abspielen kann. Alternativ können Titel über die integrierte Suche gefunden oder im Webshop ausgesucht, auf den Merkzettel gesetzt und später auf dem TV-Gerät direkt abgerufen werden.

"Für Samsung ist die Internetfähigkeit der Unterhaltungselektronik einer der bedeutendsten Technologietrends", erklärt André Schneider, Head of Product Strategy bei Samsung. "Bereits über die Hälfte unseres aktuellen TV-Sortiments ist mit dieser Technik ausgestattet. Das klassische Fernsehen wird um zahlreiche Angebote aus dem Internet ergänzt. Deshalb freuen wir uns, mit maxdome ein starkes Medienangebot im Portfolio zu haben."

Das Angebot von maxdome, einem gemeinsamen Unternehmen der ProSiebenSat.1 Gruppe und 1&1 Internet umfasst aktuell rund 30.000 Videos. Der Abruf ist sowohl einzeln, im Leihmodell, mit Kaufoption und im Abonnement möglich. Wie bei einer DVD können die einzelnen Filme beliebig oft angeschaut werden.

Media Markt hatte in der vergangenen Woche sein Video-on-Demand-Portal gestartet. Damit erweitert der Elektronikhändler seinen Downloadshop um mehrere Tausend Filme.

Vom US-Fernsehsender Dish Network wurde vor zwei Wochen bekannt, dass er das iPad zum tragbaren TV-Gerät machen will. Google möchte ebenfalls im TV-Markt mitmischen und hatte bereits im Mai 2010 seine Pläne für Google TV vorgestellt. Auf dem deutschen Markt haben sich dagegen die Fernsehsender RTL und ProSieben zusammengeschlossen, um eine Plattform zu entwickeln, auf der TV-Bezahlinhalte per Stream im Internet abrufbar gemacht werden.

Das könnte Sie auch interessieren