INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 22.04.2008
Sonstiges 22.04.2008

Nugg.ad und The Otherland Group targeten Avatare

Ab sofort können auch Mitglieder virtueller Welten interessensspezifisch mit Werbung versorgt werden.

Der Targeting-Spezialist Nugg.ad und der 3D-Dienstleister The Otherland Group haben eine Methodik zum Predictive Behavioral Targeting im Umfeld virtueller Welten entwickelt. Seit März läuft das System im Betatest in Second Life mit einer Reichweite von rund 500.000 Avataren. Systeme für weitere Web-3D-Angebote sind in Planung. Durch die genaue Zielgruppenansprache wird der Erfolg von Online-Kampagnen nachhaltig erhöht. Werbetreibende sind so in der Lage, ihre Streuverluste in der virtuellen Welt zu reduzieren und die Effizienz von Kampagnen deutlich zu erhöhen.

Gerade im Bereich virtueller Welten eröffnen sich so für werbende Unternehmen neue Perspektiven. "Die Akzeptanz für Web-3D-Angebote wächst beständig. Die renommierte Unternehmensberatung Gartner prognostiziert, dass bereits 2011 etwa 80 Prozent der Online-User mehr und regelmäßiger virtuelle Welten besuchen werden", sagt Markus Breuer, einer der Geschäftsführer von The Otherland Group. "Die gemeinsam mit nugg.ad entwickelte Lösung ist ein erster Schritt, diese Zielgruppe auch werblich effizient zu erschließen."Predictive Behavioral Targeting im Web 3D funktioniert ähnlich wie auf herkömmlichen Websites. Aus dem Verhalten der Besucher bestimmter Orte in der virtuellen Welt werden Informationen über Interessen und Bedürfnisse generiert. Die einzigartige Predictive Behavioral Targeting-Technologie von nugg.ad ermöglicht es dann, Vorhersagen über Interessenlagen der Nutzer zu treffen - ohne dabei von einer bloßen Wiederholung des vergangenen Verhaltens auszugehen. Da rein statistische Schätzungen genutzt werden, können die Nutzer dabei sicher sein, dass ihre Privatsphäre geachtet wird.

Das könnte Sie auch interessieren