INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 26.09.2012
Sonstiges 26.09.2012

Die E-Commerce-Trends des Tages - 26.09.2012 MyToys.de wird "Versender des Jahres"

Die Otto-Tochter MyToys ist auf einem Gala-Event im Vorfeld der diesjährigen "NEOCOM" im Kurhaus in Wiesbaden zum "Versender des Jahres" gekürt worden. Das ist wenigstens eine gute Nachricht für das aktuell eher von Negativschlagzeilen geprägte Unternehmen. Ein Schelm, wer Kalkül hinter der Preisverleihung vermutet. Außerdem liefert Rewe seit heute online bestellte Lebensmittel in Köln aus und auch Tesco setzt in Großbritannien verstärkt auf den Online-Lebensmittelhandel.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

MyToys ist der neue "Versender des Jahres 2012". Auf einem Gala-Dinner des BVH, des Versandhausberater und des Management Forum wurde der Spielwarenversender mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet. Den "Young Business Award" nahm Textil-Ankauf.com mit nach Hause.

Rewe liefert ab sofort auch in Köln Lebensmittel, die online bestellt wurden, bis vor die Haustür der Kunden. Nach Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf ist Köln die vierte Großstadt, in der das Unternehmen diesen Service anbietet. Die Preise entsprechen denen im Laden, hinzu kommt eine Liefergebühr in Höhe von fünf Euro. Bezahlt wird per Bankeinzug, geliefert wird in Wunschzeitfenstern - und erst ab 40 Euro Mindestbestellwert. >>>Abendblatt.de

Im Neckermann-Gebäude in Frankfurt haben sich 18 Firmen auf Einladung der Frankfurter Wirtschaftsförderung als potenzielle neue Arbeitgeber vorgestellt, darunter die Deutsche Post/DHL und die Fraport-Gebäudereinigungstochter GCS. Man suche eigentlich immer Leute und zahle in der Branche am oberen Ende, machte ein Fraport-Sprecher den Neckermann-Beschäftigten Mut. insolvenz-im-versandhandel-zeit-laeuft-ab-fuer-neckermann-mitarbeiter/70095338.html#utm_source=rss2&utm_medium=rss_feed&utm_campaign=/unternehmen:>>>FTD.de

Schadenladen.de heißt ein neues Portal des Erento- und Inspekto-Gründers Chris Möller. Das Portal soll helfen, Angebote von qualifizierten KFZ-Werkstätten für Blech-, Glas- oder Lackschäden zu bekommen. >>>Deutsche-Startups.de

DHL Express will zum 1. Januar 2013 die Preise für Paketsendungen im Schnitt um 4,9 Prozent anheben. Schuld seien die Auswirkungen der Inflation auf die allgemeinen Betriebskosten sowie höhere Sicherheitsanforderungen im Luftverkehr. >>>manager-magazin.de

- INTERNATIONAL -

Tesco will sein E-Commerce-Angebot ausbauen und weitere so genannte "Dark Stores" öffnen, also Supermärkte, in denen Online-Bestellungen gepackt und an den Kunden ausgeliefert werden. Das Unternehmen betreibt aktuell vier solcher Stores in London, weitere sollen in Crawley und Erith folgen. Laut E-Commerce-Chef Ken Towle würden sich Dark Stores inzwischen schon in die unternehmensinternen Top Ten der umsatzstärksten Filialen der britischen Supermarktkette fallen. >>>Internet Retailing

eBay I: Der Online-Marktplatz will zumindest in Großbritannien in Zukunft mehr Frauen ansprechen und passt sein Design entsprechend an. Ziel sei es, künftig eher durch die Inhalte zu browser statt gezielt nach etwas zu suchen. Auch sollen auf der Homepage künftiger weniger Anzeigen und Empfehlungen für Produkte zu sehen sein, die eher Männern gefallen. >>>Marketing Magazine

eBay II: Nutzer des Online-Marktplatzes erhalten für ihre Einkäufe auf eBay ab sofort Treuepunkte. Das Unternehmen hat dazu einen Vertrag mit dem Kundenkarten-Anbieter Nectar abgeschlossen. Das Unternehmen, das 1992 gegründet wurde, zählt inzwischen 18,5 Millionen Kartenbesitzer und 500 Handelspartner. >>>Internet Retailing

J.P. Morgan hat sich nach Investitionen in Zalando, Dafiti und The Iconic jetzt auch am südafrikanischen Zando beteiligt. Das Anfang des Jahres gegründete Startup mit Sitz in Kapstadt beschäftigt inzwischen 200 Mitarbeiter. Mit dem frischen Kapital soll das Produktportfolio ausgebaut werden. >>>Gründerszene.de

Der Büroausstatter Staples will in den USA bis Jahresende 15 Filialen schließen und dafür stärker in E-Commerce investieren. Ziel sei es, Online- und Stationärgeschäft stärker zu verzahnen. >>>Internet Retailer

Groupon hat mit Savored einen Restaurantbuchungs- und Discountanbieter übernommen. Über das Portal können Nutzer Tische in einem Restaurant reservieren und erhalten gleichzeitig einen Coupon für eine Ermäßigung. "Savoreds Plattform ergänzt Groupons Bemühungen im Ertragsmanagement - ein Bereich, in dem wir mit Groupon Now Pionierarbeit geleistet haben", so Dan Roarty, VP von Groupon Now. >>>Internetworld.de

- BACKGROUND -

Auf mindestens 37,5 Milliarden Euro schätzt E-Commerce-Berater Jochen Krisch das diesjährige Volumen im deutschen Online-Handel. Das entspräche gegenüber dem Vorjahr einem Plus von zehn Prozent. Der bvh kalkuliert aktuell noch etwas vorsichtiger mit 36,5 Milliarden Euro und einem Plus von 7,4 Prozent. Krischs Prognose für die Zukunft lautet, dass ab einem gewissen Marktvolumen prozess- und logistikseitig Skaleneffekte eintreten, die dem Online-Handel ein weiteres, noch sehr viel explosionsartigeres Wachstum erlauben. Die 100-Milliarden-Euro-Marke sieht Krisch dann schon vor 2020 geknackt. >>>Exciting Commerce

Der Handel mit E-Books wächst in Deutschland, zeigt eine aktuelle GfK-Studie. 44 Millionen Euro investierten die Deutschen im ersten Halbjahr in digitale Bücher. Mit Download-Inhalten insgesamt wurden 392 Millionen Euro umgesetzt - 60 Prozent mehr als im Vorjahr. >>>Heise.de

Alle britischen Online-Shopper wollen auch Weihnachtsgeschenke im Web kaufen, zeigt eine Studie von eDigital Research und IMRG. Allerdings wollen nur 26 Prozent der befragten 2.000 Konsumenten in diesem Jahr mehr online ausgeben als im vergangenen Jahr. >>>Internet Retailing

- ZAHL DES TAGES -

Transaktionen in Höhe von 12,3 Milliarden US-Dollar sollen bereits 2013 über Apples neuen Dienst "Passbok" abgewickelt werden, schätzt die Managementberatung Mücke, Sturm & Company. Damit würde Apple den Couponing-Markt revolutionieren und bestehende Portale gewaltig unter Druck setzen. >>>ibusiness.de

- GEHÖRT -

"Im europäischen Vergleich hat der deutsche Online-Lebensmittelhandel noch Nachholbedarf. Das Potenzial, mit diesem Konzept Kundenbedürfnisse gerade in Ballungsgebieten zu befriedigen, ist hoch."
Lionel Souque, als Rewe-Vorstand für das Vollsortiment verantwortlich, glaubt an den Online-Lebensmittelhandel in Deutschland. >>>Abendblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren