INTERNET WORLD Business Logo Abo
Mobile steigert Werbeerinnerung
Sonstiges 08.11.2013
Sonstiges 08.11.2013

Werbewirkung auf Smartphones Mobile steigert Werbeerinnerung deutlich

Mit Anzeigen auf Smartphones lässt sich die Werbeerinnerung um bis zu 50 Prozent steigern. Auch Markenbekanntheit oder die Kaufbereitschaft lassen sich dank Mobile laut einer aktuellen Studie sichtbar steigern.

Die Werbeerinnerung von Kampagnen kann durch den Zusatz von Anzeigen auf mobilen Endgeräten um bis zu 50 Prozent gesteigert werden. Zu diesem Ergebnis kommt die Mobile-Studie der Agenturgruppe pilot und des Vermarkters Spiegel QC. Laut Studie kann auch die Markenbekanntheit durch Werbung auf Smartphones um bis zu 16 Prozent gesteigert werden. Außerdem erhöht sich die Bereitschaft der Nutzer, ein beworbenes Produkt zu testen (plus 44 Prozent) oder zu kaufen (plus 19 Prozent).

Für die Studie wurde Werbung auf Smartphones unter quantitativen und qualitativen Aspekten untersucht. Gegenstand der quantitativen Messung waren Kampagnen von Jever Fun, Fischerman's Friend und Weber. Die quantitative Untersuchung führte Research Now im Juli und August 2013 mit insgesamt 391 Testpersonen durch. Für den qualitativen Teil der Studie wurden 30 Teilnehmer im Mai 2013 zwei Wochen lang zur Bedeutung und Nutzung von Smartphones befragt.

Auch bei der Kampagne "Beck's Pils 140", die das Marktforschungsinstitut Interrogare untersucht hat, zeigt sich eine hohe Wiedererkennung von mobilen Werbemitteln. Demnach können sich 42 Prozent der befragten Personen daran erinnern, die Kampagne gesehen zu haben. 70 Prozent bezeichneten die Kampagne außerdem als "sehr gut" beziehungsweise "gut". Außerdem sei die Kauf- und Weiterempfehlungsbereitschaft gesteigert worden.

Eine weitere Studie hat die User-Akzeptanz von Marktforschung über mobile Endgeräte untersucht. Die Untersuchung zeigt auch, dass die gleichzeitige Aussendung eines TV-Spots mit einer mobilen Anzeige sich positiv auf die Werbeerinnerung auswirkt.

Das könnte Sie auch interessieren