INTERNET WORLD Business Logo Abo
Hartmut Ostrowski, ehemaliger Bertelsmann-Chef
Sonstiges 29.05.2012
Sonstiges 29.05.2012

Hartmut Ostrowski investiert in Übersetzungsagentur Eine Million Euro für Online-Übersetzungen

Hartmut Ostrowski investiert in Toptranslation

Hartmut Ostrowski investiert in Toptranslation

Hartmut Ostrowski investiert im Internet: Der ehemalige Vorstandsvorsitzende von Bertelsmann unterstützt den Übersetzungsspezialisten Toptranslation mit einer siebenstelligen Wachstumsfinanzierung.

Das Investment in Toptranslation, das Unternehmen und Behörden Übersetzungsleistungen anbietet, vermittelte Hanse Ventures. Die Übersetzungsagentur ist eine von sieben Gründungen des Hamburger Inkubators, an dem auch die früheren Bertelsmann-Vorstände Bernd Kundrun und Rolf Schmidt-Holtz beteiligt sind.

Laut Handelsblatt, will der 54-jährige Ostrowski nicht nur passiver Investor sein, sondern sich aktiv bei der Hanse-Tochter Toptranslation engagieren und seine Erfahrungen in den Bereichen Dienstleistung und Medien einbringen. In das Tagesgeschäft wolle er der Geschäftsführung allerdings nicht reinreden. Toptranslation habe Potenzial und überzeugt, da es die Megatrends Globalisierung, Digitalisierung und Dienstleistung verbinde. Mittelfristig soll der Dienstleister einen Jahresumsatz von 100 Millionen Euro erreichen, erklärt Ostrowski.

Hartmut Ostrowski ist Mitglied in verschiedenen Aufsichts- und Beiräten, unter anderem. bei der Bertelsmann SE & Co. KGaA. Der Manager war fast 30 Jahren bei Bertelsmann aktiv, davon bis über zehn Jahre als Vorstand.

Das Hamburger Startup Toptranslation bietet mit 41 festen Mitarbeitern und 3.000 freien Übersetzern Fachübersetzungen in 45 Sprachen an. Zielgruppe des Unternehmens sind mittlere Unternehmen und Konzerne.

Das könnte Sie auch interessieren