INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 03.01.2013
Sonstiges 03.01.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 03.01.2013 Mediamarkt: Neue Preisschlacht gegen das Web

Media Markt traut sich erneut, in den Preiskampf gegen den Online-Wettbewerb zu ziehen. Trotz äußerst schlechter Presse, die eine vergleichbare Aktion im Sommer 2011 als "faules Versprechen" titulierte, wirbt das Unternehmen diese Woche damit, 50 Fernseher günstiger anzubieten als der günstigste Shopbetreiber beim Preisvergleichsdienst Idealo. Außerdem in den News: Neue Führung für 7trends-Enamora, frisches Kapital für Getgoods und das Aus von Livingo.de.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Media Markt will sich erneut gegen die Preise im Online-Handel behaupten. Unter dem Motto "Wir sind billiger" will der Elektronikhändler 51 TV-Modelle günstiger als der günstigste Webanbieter vertreiben. Referenz ist der Preisroboter Idealo.de. //www.lebensmittelzeitung.net/news/it-logistik/protected/Mediamarkt-Billigster-im-Web_97087.html?id=97087&&utm_source=RSS&utm_medium=RSS-Feed:>>>Lebensmittelzeitung

7trends-Enamora zieht Informationen der Textiwirtschaft zufolge personelle Konsequenzen aus seiner anhaltend negativen Geschäftsentwicklung: Alleingeschäftsführer und Mitgesellschafter Heinz Thünemann muss auf Geheiß der Haupteigner Heinz Krogner und Reinhold Zimmermann seinen Stuhl räumen und das Zepter an Enrico Renz übergeben. Der 35-Jährige kommt von Fashiongalerie - einem Online-Marktplatz, der mittelständischen stationären Modeeinzelhändlern den Weg in den E-Commerce ebnen sollte. Anfang 2012 wurde der Betrieb der Plattform eingestellt, seitdem brütet ein Team um Hauptgesellschafter Claus Vocke über einem neuen Geschäftsmodell. >>>Textilwirtschaft

Getgoods.de hat im Rahmen einer Kapitalerhöhung 11,7 Millionen Euro frisches Kapital eingesammelt - ursprünglich sollten es 20 Millionen Euro werden. Das Geld soll zur Eigenkapitalstärkung und weiteren Wachstumsfinanzierung genutzt werden. Für das Gesamtjahr 2012 erwartet Getgoods einen Umsatz von mindestens 400 Millionen Euro und eine EBIT-Marge von rund 2,5 Prozent. >>>Pressemitteilung via Exciting Commerce

Livingo.de hat seine virtuellen Pforten geschlossen. Die Refokussierung auf das Kerngeschäft Fahrrad und Outdoor hatte Livingo.de-Betreiber und Internetstores-Chef René Marius Köhler schon im Oktober angekündigt. Bemühungen, den Möbelshop zu verkaufen, sind offenbar gescheitert. >>>Internetworld.de

Otto will sich im kommenden Jahr spitzer auf Mode positionieren. Das kündigte Unternehmenssprecher Thomas Voigt gegenüber der "Welt" an. Trotzdem wolle man ein Universalversender bleiben. >>>Welt.de

Advent hat seine Anteile an der Douglas Holding weiter ausgebaut. Über die Beauty Holding Three AG, eine Gesellschaft, die indirekt durch von Advent International beratene Fonds und die Douglas-Gründerfamilie Kreke gehalten wird, sei man mittlerweile im Besitz von 96,11 Prozent der Unternehmensanteile. _Advent_stockt_weiter_auf_2013010213203/:>>>Fashion United

- INTERNATIONAL -

Avis Budget hat für 500 Millionen US-Dollar die Car-Sharing-Firma Zipcar übernommen. Das Unternehmen zählt inzwischen rund 760.000 Kunden und stellt mehr als 10.000 Fahrzeuge in Großstädten zur Verfügung. Der Umsatz 2011 betrug 241,7 Millionen US-Dollar. >>>CNet.com

Weltbild zieht sich aus dem polnischen Markt zurück. Alle Läden von Weltbild Polska sollen geschlossen und die 320 Angestellten entlassen werden. Auch der Online-Shop unter weltbild.pl steht trotz einer Million Besucher pro Monat vor dem Aus. Der Grund: Der Buchmarkt in Polen steckt mit einem Umsatzminus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr tief in der Krise. >>>Buchreport.de

Der Ticketing-Anbieter Fandango hat im Jahr 2012 171 Prozent mehr Tickets über mobile Endgeräte verkauft als im Vorjahr. Rund 30 Prozent der Umsätze würden inzwischen mobil generiert, so die Unternehmensaussage. Die entsprechenden Apps wurden seit dem Launch 31 Millionen Mal heruntergeladen. Auch hier lagen die Download-Zahlen 2012 50 Prozent über dem Vorjahresniveau. Insgesamt verkaufte das Unternehmen 2012 57 Prozent mehr Tickets als im Vorjahr. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

Ist das Jahr 2013 das Jahr der Konsolidierung im E-Commerce? In Großbritannien sehen kleine und mittelständische Webshop-Betreiber ihre Zukunft auch 2013 weiter rosig. 64 Prozent rechnen mit Umsatzwachstum, zeigt eine Studie von Royal Mail. 56 Prozent klagen allerdings auch schon über zunehmenden Konkurrenzdruck. >>>Internet Retailing

Amazon-Marktplatzpartner haben in den USA im diesjährigen Weihnachtsgeschäft Zahlen von ChannelAdvisor zufolge 38 Prozent mehr Umsatz erzielt als im Vorjahr. Beim Elektronikhändler Amazing Deals Online kletterten die Umsätze gar um 70 Prozent in die Höhe. Der Grund: Durch die Nutzung von Amazons Logistikservice FBA konnten Kunden länger bestellen als im Vorjahr. >>>Internet Retailer

- ZAHL DES TAGES -

13 Prozent der stationären Einzelhändler, die auch im Web verkaufen, haben laut einer Umfrage des Handelsverbands Deutschland (HDE) im diesjährigen Weihnachtsgeschäft mehr als zehn Prozent ihres Umsatzes über den E-Commerce-Kanal erwirtschaftet. Für das Jahr 2013 rechent der Verband im Online-Handel mit einem Umsatzplus von zwölf Prozent. >>>Textilwirtschaft

Das könnte Sie auch interessieren