INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 22.03.2013
Sonstiges 22.03.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 22.03.2013 Media-Saturn verkauft Restposten auf eBay

Dafür, dass Media-Saturn das E-Commerce-Geschäft so lange ignoriert hat, gibt das Unternehmen jetzt richtig Gas: Neben eigenem Webshop und Online-Pure-Player ist das Unternehmen jetzt auch noch auf eBay aktiv - um Restposten loszuschlagen. Außerdem in den E-Commerce-Trends: Wie sich Emeza-Chef Felix Zirkler um den Vorwurf herumlawiert, ein Copycat von Net-a-Porter zu sein und wieviel Geld Macy's in die Online-Logistik investiert.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Zalando hat seinen Luxusableger Emeza nach einer Testphase nun offiziell gestartet und wehrt sich dabei im Interview mit der "Wiwo" gar nicht so besonders vehement gegen den Vorwurf, ein Copycat von Net-a-Porter zu sein. 120 Designermarken wie Mugler, Hervé Léger und Leonard Paris finden sich im Shop. Wie bei Zalando üblich gibt es auch ein eigenes Online-Magazin mit selbst produzierten Modestrecken. Zur Bekanntmachung sind auch klassische Kommunikationsmedien geplant, doch werde man laut Emeza-Geschäftsführer Felix Zirkler "überlegen müssen, ob die Medien, die Zalando genutzt hat, für uns genauso viel bringen." >>>Wiwo.de

Media-Saturn baut nach einem Pilotprojekt seine Zusammenarbeit mit eBay aus. Restposten der Elektronikfilialen sollen über den Marktplatz vertrieben werden. >>>Lebensmittelzeitung

Mytoys.de hat einen Bereichsleiter Stationär berufen. Norbert Leßmann soll das Filialgeschäft strategisch weiterentwickeln. Erfahrung bringt er dabei aus früheren Tätigkeiten bei Toys 'R' Us oder Spiele Max mit. >>>Spielwarenmesse.de

21sportsgroup hat im Jahr 2012 eigenen Aussagen zufolge den Umsatz auf zwölf Millionen Euro verdoppelt und erwartet für 2013 eine weitere Verdoppelung. Das Unternehmen ist seit 2005 aktiv und betreibt heute ein Ladengeschäft in Mannheim sowie drei Onlineshops, die sich an Lauf- und Radsportler wenden. Jetzt stehen Internationalisierung und die Erweiterung der Sportsortimente auf dem Plan. >>>Deutsche-Startups.de

ReBuy hat mit der Wagniskapitalgesellschaft Iris Capital eine Finanzierungsrunde in unbekannter Höhe abgeschlossen. Der Re-Commerce-Anbieter, der gebrauchte Bücher, CDs, DVDs, Hardware und andere Medienprodukte ankauft, vermeldete zuletzt zweistellige Millionenumsätze. >>>Gründerszene.de

Die Linde AG will ihre E-Commerce-Plattform für B-to-B-Kunden im Bereich Industriegase optimieren und in mehreren Ländern ausrollen. Als Partner ist die Digitalagentur Valtech mit an Board. Der Rollout soll zeitlich gestaffelt erfolgen. Design, Architektur und Implementierung der einzelnen Kanäle werden länderspezifisch entwickelt und angepasst. >>>IT Director

- INTERNATIONAL -

Macy's baut sein Online-Logistikzentrum in Goodyear, Arizona, aus, um dem Umsatzwachstum gerecht werden zu können. Rund 35 Millionen US-Dollar soll der Ausbau kosten. 89.000 Quadratmeter Fläche sollen ab Frühjahr 2014 bewirtschaftet werden können. Darüber hinaus will Macy's bekanntermaßen auch seine Filialen so umstrukturieren, dass sie auch Bestellungen ausliefern können. >>>Retailing Today

Sears hat seine Online-Umsätze im vierten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25 Prozent gesteigert. Als besonders erfolgreich entpuppt sich dabei das "Shop Your Way"-Kundenbindungsprogramm, das Kunden maßgeschneiderte Produktvorschläge macht. >>>Internet Retailer

- BACKGROUND -

E-Commerce-Beweggründe: Höchster Priorität beim Online-Shopping hat im internationalen Vergleich immer noch der Preis, gefolgt von Verlässlichkeit. Das zeigt eine aktuelle Studie von Rakuten, für die 5.374 Personen in zwölf Ländern befragt wurden. In Deutschland nannten 59 Prozent der Studienteilnehmer den Preis als wichtigstes Entscheidungskriterium, 49 Prozent erwarten aber auch ein großes Sortiment. Verlässlichkeit ist nur für 29 Prozent der deutschen Konsumenten ausschlaggebend. >>>Internetworld.de

China: Der chinesische Online-Handel hat im vergangenen Jahr die Rekordsumme von 0,9 Billionen Euro erwirtschaftet. Rund zwei Millionen Menschen waren bis Ende 2012 in diesem Bereich tätig. >>>CRI Online

- ZAHL DES TAGES -

Um rund 5,6 Prozent sollen Berechnungen von eDataSource zufolge die Bestellungen von Amazon-Prime-Mitgliedern höher sein als die anderer Amazon-Kunden. Pro Bestellung geben Prime-Kunden 48,56 US-Dollar aus, der Rest 45,98 US-Dollar. Die Berechnungen beruhen auf der Auswertung von 35.000 Amazon-Rechnungen. >>>Internet Retailer

- GEHÖRT -

"Jeder Händler hat zu Cross-Channel eine klare Alternative und die lautet Umsatzverzicht."
Kai Hudetz, Geschäftsführer des ECC-Handel, sieht mit Ausnahme von Lebensmitteln keine Branche, in der E-Commerce nur eine untergeordnete Rolle spielt oder spielen wird. >>>Onlinehaendler-News.de

"Was ist nur los mit dem jammernden Detailhandel? Es kann ja nicht die Lösung sein, gegen Pure-Player zu schimpfen, die den Markt versauen. Wenn es schon einer versaut, dann sind es die Kunden, die neue Einkaufserlebnisse und Vertriebswege suchen."
Thomas Lang, Gründer der E-Commerce-Beratung Carpathia Consulting, plädiert einmal mehr an den Einzelhandel, endlich aufzuwachen und zu handeln. >>>Carpathia-Blog

Das könnte Sie auch interessieren