INTERNET WORLD Logo Abo
Verwitterte Grabsteine auf einem Friedhof
Sonstiges 08.12.2008
Sonstiges 08.12.2008

Massenexodus im Web 2.0?

Sieht so die Zukunft der Web-2.0-Unternehmen aus?
(Foto: Doctore123@Pixelio.de)

Sieht so die Zukunft der Web-2.0-Unternehmen aus?
(Foto: Doctore123@Pixelio.de)

Sten Franke, Geschäftsführer des Hamburger Marketingunternehmens Ethority, sieht für Web-2.0-Unternehmen eine neue Eiszeit nahen, der jedes zweite Startup zum Opfer fallen soll.

Gerade erst hat der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in einer Mitgliederbefragung herausgefunden, dass ein Großteil der Internet-Unternehmen auch im kommenden Jahr mit steigenden Umsätzen rechnet, da hört man auf einmal pessimistischere Stimmen. Wie der Arbeitskreisleiter Social Media, Sten Franke, prognostiziert, werden rund 250 der 500 in Deutschland existierenden Web-2.0-Unternehmen das Ende des Jahres 2009 nicht überleben. Die Businesspläne vieler Jungunternehmen würden vor allem auf Werbeeinnahmen basieren, die von der Finanz- und Wirtschaftskrise infrage gestellt werden. Daher könnten die Startups notwendige Finanzierungsrunden nicht mehr erfolgreich abschließen, sagte Franke, der auch Geschäftsführer des Hamburger Marketingunternehmens Ethority ist, gegenüber dem "". Gute Überlebenschancen sagt der Experte allerdings Web-2.0-Unternehmen voraus, die entweder wie Xing zahlende Mitglieder haben oder derart auf einen Bereich - beispielsweise Sport - fokussiert sind, dass die werbungtreibenden Unternehmen kaum an ihnen vorbeikämen.

Was ist Ihre Meinung: Droht im kommenden Jahr ein Web-2.0-Exodus? Stimmen Sie ab in unserer "".

Das könnte Sie auch interessieren