INTERNET WORLD Business Logo Abo
Markenliebhaber kaufen direkt beim Hersteller
Sonstiges 15.03.2013
Sonstiges 15.03.2013

ECC-Studie zur Bedeutung von Markenaffinität Markenliebhaber kaufen direkt beim Hersteller

Immer mehr Hersteller treten in Konkurrenz zu Händlern und verkaufen ihre Produkte direkt. Besonders im Bereich des E-Commerce sehen sie die Möglichkeit, damit Zielgruppen direkt anzusprechen und gegebenenfalls Zusatzumsätze zu erreichen. Eine Studie hat nun untersucht, inwieweit die Markenaffinität von Konsumenten deren Kanalwahl beeinflusst.

Konsumenten mit hoher Markenaffinität kaufen häufiger direkt beim Hersteller: Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Cross-Channel beim Kauf von Markenartikeln - Wie Konsumenten Kanäle kombinieren", in der das E-Commerce-Center (ECC) an der IFH Institut für Handelsforschung in Zusammenarbeit mit Demandware den Zusammenhang zwischen der Markenaffinität von Konsumenten und ihrem Cross-Channel-Verhalten untersucht hat.

Rund 43 Prozent der markenaffinen Käufer gaben demnach an, Markenprodukte üblicherweise in Online-Shops von Herstellern zu kaufen - deutlich mehr als Konsumenten mit geringerer Markenaffinität. "Die Markenhersteller unter unseren Kunden sehen die besten Chancen einer Expansion im Online-Handel, um den direkten Dialog mit ihrer Zielgruppe aufzubauen. Sie setzen sowohl auf die gezielte Verknüpfung des Markenauftritts mit einem Online-Shop als auch auf Internationalisierung ihrer E-Commerce-Initiative", sagt Lars Rabe, Director European Retail Practice bei Demandware. Das sei vor allem deshalb interessant, weil sie mit einem Online-Shop deutlich mehr Verbraucher erreichen als mit einem stationären Geschäft: "Der Online-Shop entwickelt sich besonders bei unseren Kunden im Mode- und Lifestylesegment zunehmend zum größten Flagshipstore im Vergleich zu allen anderen Absatzkanälen."

Einen Grund für den Kauf im Webshop eines Markenherstellers sieht die Studie in der hohen Verfügbarkeit an Produktinformationen. 52 Prozent der besonders markenaffinen Käufer gaben demnach an, im Online-Direktvertrieb ausführlichere Informationen zu dem gewünschten Markenprodukt zu finden, als bei einem Händler, der mehrere Marken führt. Konsumenten mit geringerer Markenaffinität nannten hingegen vor allem die größere Auswahl an Produkten einer Marke als Grund, bei einem Hersteller-Shop einzukaufen.

Knapp ein Drittel der deutschen Konsumenten weisen laut Studie eine hohe Markenaffinität auf, weitere 44,4 Prozent sind teilweise markenaffin, wobei Marken auf Männer grundsätzlich eine etwas höhere Anziehungskraft ausüben als auf Frauen.

Das Executive Summary kann auf der Seite von Demandware kostenlos heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren