INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 18.10.2012
Sonstiges 18.10.2012

Die E-Commerce-Trends des Tages - 18.10.2012 Lebensmittel.de schnappt bei Gourmondo.de zu

Lebensmittel.de-Betreiber Andreas Prüfer hält ab sofort 90 Prozent der Anteile der Gourmondo GmbH. Wieso, weshalb, warum? Wer das fragt, bleibt dumm. Beide Unternehmen wollen sich zu dem Deal nämlich noch in keinster Weise äußern. Dafür freut sich eBay sichtlich über erneut gute Quartalszahlen. Vor allem die Mobile-Initiative des Online-Marktplatzes scheint Früchte zu tragen und bescherte dem Unternehmen in drei Monaten 800.000 neue Kunden. Und der bvh hat seine Prognose für die Umsätze im interaktiven Versandhandel korrigiert - nach oben!

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Lebensmittel.de-Gründer Andreas Prüfer hat am 24. September 90 Prozent der Anteile an der Gourmondo Food GmbH übernommen und fungiert seitdem als zweiter Geschäftsführer des Unternehmens. Gourmondo-Geschäftsführer Pascal Zier bleibt mit zehn Prozent der Anteile weiter an Board. Exciting-Commerce-Blogger Jochen Krisch hat im Handelsregister die Information gefunden, dass der Kauf- und Übertragungsvertrag die Haftung für die Verbindlichkeiten von Gourmondo ausschließt. >>>Exciting Commerce
 
Zalando plant Mediengerüchten zufolge den Launch einer eigenen Zalando-App. Diese soll es Kunden im stationären Handel ermöglichen, Produkte zu scannen und direkt mobil bei Zalando zu bestellen. Der Launch soll bereits kurz bevorstehen. >>>Marketingfish.de

Mister Spex hat am Prenzlauer Berg in Berlin ein 1.250 Quadratmeter großes Logistikzentrum in Betrieb genommen, das das Umsatz- und Kapazitätswachstum der kommenden drei Jahre stemmen soll. Die Mitarbeiterzahl in den Bereichen Logistik, Kundenservice und Optikerwerkstatt soll in diesem Zeitraum von 50 auf 100 verdoppelt werden. Aktuell zähle das Unternehmen 400.000 Kunden und verschicke bis zu 4.000 Pakete pro Tag. Insgesamt erzielte Mister Spex 2011 Umsätze in Höhe von 17 Millionen Euro. 2012 sollen nochmals 8,5 Millionen Euro dazukommen. >>>per Mail

Derweil verstärkt die Netzoptiker GmbH ihre Geschäftsführung durch den Marketingspezialisten Stephan Heßlich. Neben dem bisherigen Geschäftsführer und Augenoptikermeister Dirk Meier verantwortet der 42-Jährige die Bereiche Marketing und Shopentwicklung bei Netzoptiker. >>>Pressemitteilung 

- INTERNATIONAL -

eBay hat erneut ein glänzendes Quartal absolviert. Der Nettogewinn stieg im dritten Quartal 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 597 Millionen US-Dollar. Die Umsätze verbesserten sich um 15 Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Vor allem die Payment-Tochter PayPal sorgte für das kräftige Plus. Aber auch bei eBay stieg die Zahl der aktiven Nutzer um zehn Prozent. Das ist der beste Wert seit dem Jahr 2007. 800.000 neue Kunden brachte allein der Mobile-Kanal von eBay ein.  >>>The Wall Street Journal

Der US-Handelsriese Target tut es Best Buy gleich und hat angekündigt, im Weihnachtsgeschäft preislich mit Wettbewerbern wie Amazon.com, BestBuy.com, Walmart.com und ToysRUs.com gleichziehen zu wollen. Die Aktion ist befristet vom 1. November bis 16. Dezember. >>>Internet Retailer

Glossybox hat seinen CEO ausgetauscht. Künftig führt Susan Naci die Geschichte des Abo-Kosmetikproben-Versenders. Als ehemalige Werbechefin von "Vanity Fair" dürfte sie über beste Kontakte zur Kosmetikindustrie verfügen. >>>WWD

Die Amazon-Tochter Quidsi, Betreiber von Webshops wie Soap.com und Diapers.com will mit zwei neuen Shops unter AfterSchool.com und Bookworm.com gezielt Mütter ansprechen. AfterSchool.com soll Produkte verkaufen, die die Kinder für ihre außerschulischen Hobbys und Aktivitäten gut gebrauchen können. Bookworm.com indes soll, wie schon der Name sagt, Kinder mit ausgewählten Buchvorschlägen begeistern können. >>>The Wall Street Journal

Der britische Handelskonzern Tesco hat für die Bewohner der slowakischen Hauptstadt Bratislava und dem Umland einen Online-Supermarkt gelauncht. Rund 20.000 frische und tiefgekühlte Produkte sowie Non-Food-Artikel wie Spielwaren, Zeitungen und Haushaltswaren stehen zur Verfügung. Bis zu 1.000 Kunden können wöchentlich beliefert werden. Ähnliche Shops betreibt Tesco inzwischen außer in Großbritannien auch in Irland, Südkorea, der Tschechischen Republik und Polen. >>>Unternehmensmitteilung

Homebase, eine der größten Einrichtungsketten Großbritanniens, hat einen mobilen Shop gelauncht. Der Auftritt bietet neben nutzerfreundlichem Design und sicheren Transaktionen die Möglichkeit, stationäre Verfügbarkeiten von Produkten in bestimmten Ladengeschäften abzufragen und sich den Weg dorthin zeigen zu lassen. >>>Internet Retailing

- BACKGROUND -

Nur etwa jeder fünfte Online-Händler in den USA ist mit seinen Konversionsraten im Shop zufrieden, zeigt eine Umfrage von Econsultancy und RedEye. Gegenüber der Vorjahreserhebung ist dieser Wert deutlich gesunken. Möglichen Verbesserungsoptionen stehen die Händler allerdings ratlos gegenüber. Multivariates Testing und Zielgruppensegmentierung halten die meisten in der Implementierung für viel zu umständlich. Immerhin sagen aber 70 Prozent der Unternehmen, dass ihr strukturierter Ansatz, die Konversionsraten zu verbessern, auch wirklich zu höheren Umsätzen führten. >>>Econsultancy
 
Jeder zweite US-Verbraucher will in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke online bestellen, zeigt eine Umfrage der National Retail Federation. Insgesamt sollen 38,8 Prozent der Gaben unter dem Weihnachtsbaum von einem Online-Händler geliefert werden. Im Vorjahr lag der Anteil der Weihnachts-Webshopper in den USA noch bei 46,7 Prozent, der Anteil der online bestellten Geschenke bei 36 Prozent. >>>Internet Retailer

Haben Sie Ihren Shop schon fit für den Weihnachtsansturm gemacht? Was Sie noch schnell tun können, um vom Weihnachts-Run zu profitieren, hat der Web-Hosting-Anbieter Verio zusammengestellt. >>>Pressemitteilung

- ZAHL DES TAGES -

9,190 Milliarden Euro Umsatz erzielten die deutschen Online- und Versandhändler zwischen Anfang Juli und Ende September 2012, zeigt eine aktuelle Umfrage des bvh. 6,745 Milliarden Euro davon entfallen rein auf den Online-Handel. Durch Bekleidung und Schuhe flossen dabei 3,2 Milliarden Euro in die Kassen, Bücher und andere Medien kamen auf 930 Millionen Euro, Unterhaltungselektronik und Elektronikartikel ebenfalls. Das größte Umsatzplus legte das Segment Telekommunikation, Handy, Zubehör hin (plus 116,2 Prozent auf 240 Millionen Euro), gefolgt von Haushaltswaren (plus 54 Prozent auf 210 Millionen Euro) und Lebensmittel, Delikatessen und Wein (plus 53,2 Prozent auf 170 Millionen Euro). Insgesamt hat der bvh seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 36,5 auf jetzt 38 Milliarden Euro erhöht. Der reine E-Commerce-Umsatz soll dann bei 27,5 Milliarden Euro liegen - 26,5 Prozent höher als im Vorjahr. Jochen Krisch wird sich freuen. Er hatte schon vor Wochen reklamiert, dass die Schätzung des bvh zu niedrig sei. >>>per Mail

- GEHÖRT -

"Wenn wir uns weiter so entwickeln, arbeiten wir bereits Weihnachten 2013 profitabel."
Meinespielzeugkiste.de kommt trotz verhältnismäßig kleiner Auswahl und optimierungsfähigen User-Interface bei der Kundschaft offenbar gut an, sagt jedenfalls Gründer Florian Spathelf. >>>Deutsche-Startups.de

Das könnte Sie auch interessieren