INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 17.03.2008
Sonstiges 17.03.2008

Kolibrishop launcht Community für Fashionvictims

Mit einer Online-Community will der Modeshop Kolibri noch mehr Umsatz machen.

Stil- und markenbewusste Modefans sind die Hauptzielgruppe des Kolibrishops. Da erschien es Geschäftsführer Sascha Coldewey nur als konsequenter Schritt, diesen Menschen eine Plattform zu bieten, ihren Stil auch anderen Modefans zu präsentieren. Im Idealfall, so der Hintergedanke des Onlinehändlers, gefallen den Community-Mitgliedern die Klamottenvorschläge anderer so gut, dass sie diese gleich im Onlineshop ordern. Für die gekonnte Verbindung von Community und Kommerz holte sich Sascha Coldewey,der bereits mit einer Graffiti-Community einschlägige Erfahrungen sammelte, die Mainzer Social-Commerce-Experten von Netz 98 ins Boot.

Dass große Social Communities wie StudiVZ die kleine Kolibri-Plattform unnötig machen, glaubt Netz-98-Geschäftsführer Tim Hahn nicht. "Uns geht es nicht um die Leute, sondern um ihren Stil.Mitglieder sollen beispielsweise über ihre Lieblingshosen diskutieren", erklärt er das Prinzip. Wenn der Kunde die Hose im Kolibrishop gekauft hat, kann er das Bild direkt in die Community laden und sehen, wer auf seinen Vorschlag hin die Hose ebenfalls bestellte. Traffic für die Community will der Onlinehändler über E-Mail-Marketing, Blogging und den Onlineshop selbst generieren. Auch Affiliate Marketing steht aktuell zur Diskussion. In Zukunft sollen darüber hinaus Widgets, mit denen Mitglieder ihren Style auch auf anderen Seiten im Web vorstellen können, den dezentralen Vertrieb stärken.

Und auch ein Flohmarkt für gebrauchte Klamotten steht auf der To-do-Liste der Mainzer Internetagentur Netz 98. Schließlich sollen die Fashion Victims Geld haben für neue Einkäufe.

Das könnte Sie auch interessieren