INTERNET WORLD Business Logo Abo
Urbanara schließt Crowdinvesting-Runde
Sonstiges 04.11.2013
Sonstiges 04.11.2013

Urbanara schließt Crowdinvesting-Runde Kapital in Millionenhöhe

Das Crowdinvesting bei Urbanara ist genauso gelaufen, wie sich das Unternehmen es gewünscht hatte. Nach mehreren Monaten Zeichnungsphase hat der Wohnaccessoire-Shop jetzt die Emission mit einer Gesamtsumme von drei Millionen Euro abgeschlossen.

Am 1. November 2013 ging die Zeichnungsphase für Urbanara-Anteile zu Ende. Der Markt für hochwertige Heimtextilien und Wohnaccessoires schließt damit seine Crowdinvest-Aktion und beziffert sein Emissionsvolumen auf drei Millionen Euro. Der Ausgabepreis der Urbanara-Aktie beträgt zehn Euro. Nach Angaben des Unternehmens sind rund 1.000 Privatinvestoren bei Urbanara eingestiegen. Die durchschnittliche Investitionssumme betrug bei 300.000 ausgegebenen Anteilsscheinen 3.000 Euro.

Der CEO und Gründer von Urbanara, Benjamin Esser, freut sich, dass die Herausforderung der Aktienausgabe für sein Unternehmen erfolgreich verlaufen ist und hält das Crowdinvesting für eine sinnvolle Alternative zu klassischen Investmentmöglichkeiten: "Der IPO hat bewiesen, dass sich junge Wachstumsunternehmen etwas trauen sollten. Es lohnt sich, neue Wege zu gehen."

Die Neuinvestoren bei Urbanara sollen übrigens auch in die unternehmerischen Entscheidungen miteinbezogen werden. Mit dem so gewonnenen Kapital will das Unternehmen unter anderem die Produktentwicklung vorantreiben und in die Auswahl und Kontrolle der zuliefernden Hersteller investieren. Die Urbanara-Aktien werden ab dem 6. November 2013 auf der Handelsplattform Bergfürst gelistet und gehandelt.

Anfang Juli 2013 hatte Urbanara seine Crowdinvesting-Runde angekündigt. Das Unternehmen existiert seit 2011 und wurde unter anderen von den beiden ehemaligen myfab-Managern Benjamin Esser und Claire Davidson gegründet.

Das könnte Sie auch interessieren