INTERNET WORLD Business Logo Abo
IVW-Zahlen: Pageimpressions gehen zurück
Sonstiges 09.03.2009
Sonstiges 09.03.2009

IVW-Zahlen: Pageimpressions gehen zurück

Soziale Netzwerke bekommen die meisten Klicks. Deshalb sind unter den Top Ten für Februar gleich fünf Communitys vertreten. Während bei den meisten Seiten die Pageimpressions leicht sanken, konnte T-Online gegen den Trend um fünf Prozent zulegen. Bei den Vermarktern schaffte es Axel Springer erstmals in die Top 5.

Nach dem kräftigen Anstieg der Pageimpressions und Visits im Januar meldet die IVW für den Febuar wieder leicht gesunkene Werte. Nach wie vor dominieren bei den Pageimpressions die Social Communitys: SchülerVZ, wer-kennt-wen.de und StudiVZ. Auch die Lokalisten und meinVZ konnten ihre Plätze im Vergleich zum Vormonat halten.

Der Januar-Neueinsteiger Travian-Browserspiele konnte sich trotz einem kleinen Minus bei den Pageimpressions in den Top 10 halten. Bei den zwanzig meist geklickten Webseites des Februars konnte neben T-Online (+ 5,13 Prozent) nur noch ProSieben Online (8,66 Prozent) bei den Pageimpressions zulegen.

Konnte das Internetangebot des Privatsenders RTL noch im Vormonat deutliche Gewinne verbuchen, so verlor es im Februar mit -12,05 Prozent neben der Videocommunity MyVideo (-12,70 Prozent) am stärksten an Pageimpressions innerhalb des Top 20-Rankings.

Axel Springer neu in der Vermarkter-Top 5

Mehr Veränderungen gab es hingegen bei den Top 10 nach Unique Visitors: T-Online konnte hier seine Spitzenposition noch um mehr als zwei Millionen Besucher ausbauen. Das Netzwerk wer-kennt-wen.de verlor hingegen wie die meisten Webseiten im Ranking an Besuchern und musste sogar den fünften Platz an das Portal von ProSieben abgeben. Holtzbrinck ist nun erstmals mit allen drei großen Social Networks unter den ersten Zehn nach Visits. MeinVZ konnte mit einem kleinen Plus bei den Besuchern das AOL-Portal vom zehnten Platz verdrängen.

Bei den Nachrichtenwebsites dominiert nach der Zahl der Klicks Bild.de mit 975 Millionen PIs vor Spiegel Online mit 550 Millionen PIs und Welt Online mit 187 Millionen PIs, gefolgt von Stern.de und Sueddeutsche.de. Der Münchner Zeitung gelang es damit im Februar das Onlineportal des Magazins Focus vom fünften Platz zu verdrängen.

Bei den Vermarktern schaffte Axel Springer den Sprung in die Top 5 und konnte damit die eBay Advertising Group verdrängen. An der Spitze liegen wie bereits im Januar iq media marketing gefolgt von IP Deutschland, InteractiveMedia CCSP und SevenOne Interactive. Die stärksten Zugewinnen erzielten hier OMS Online-Marketing-Service und iq media marketing mit jeweils mehr als 12 Prozent.

Wie bereits im Januar liegt bei den Netzwerken das RTL Netzwerk auf Platz eins, gefolgt von ProSiebenSat.1 Networld und dem CHIP Xonio Online Netzwerk.

Die vollständigen Daten zum Download.

Top-10-Webseiten nach Pageimpressions

Platz (Platzierung Vormonat) Anbieter PI's Februar 2009 PI's Januar 2009 Veränderung in Prozent
1 (1) SchülerVZ 4.800.121.777 5.173.877.887 -7,22
2 (2) Wer-kennt-wen 4.590.483.402 4.827.738.865 -4,91
3 (3) StudiVZ 3.857.271.364 4.180.774.985 -7,74
4 (4) T-Online 3.751.474.043 3.568.330.937 5,13
5 (5) MeinVZ 1.836.761.808 1.858.874.968 -1,19
6 (6) Lokalisten 1.821.407.599 1.831.023.977 -0,53
7 (7) Mobile.de 1.536.139.331 1.646.223.295 -6,69
8 (8) Yahoo 1.103.044.802 1.175.057.255 -6,13
9 (9) Bild.de 975.171.255   1.061.189.522 -8,11
10 (10) Travian Browserspiele 969.916.442 999.986.065 -3,01
Das könnte Sie auch interessieren