INTERNET WORLD Logo Abo
Internationales Geschäft treibt Yahoo ins Minus
Sonstiges 28.01.2009
Sonstiges 28.01.2009

Internationales Geschäft treibt Yahoo ins Minus

Für Yahoo bleiben die Zeiten hart: Der Internetkonzern machte 303 Millionen US-Dollar Verlust im vierten Quartal 2008.

Als Gründe nannte der Internetkonzern den Konzernumbau und Abschreibungen auf sein internationales Geschäft. Der Umsatz in den Vereinigten Staaten blieb mit plus zwei Prozent stabil, der Gewinn sank jedoch um 21 Prozent. Der Umsatz, den Yahoo außerhalb der USA erwirtschaftete, brach um sogar zehn Prozent ein, der Verlust betrug im internationalen Bereich 368 Millionen US-Dollar.

Übers Jahr gesehen konnte Yahoo den Umsatz um drei Prozent steigern, der Gewinn brach um mehr als ein Drittel auf 424 Millionen US-Dollar ein, teilte Yahoo im kalifornischen Sunnyvale mit.

Yahoos neue Chefin Carol Bartz gab sich zuversichtlich: "Vor uns liegt viel Arbeit, aber mich begeistern die Möglichkeiten, die Yahoo bietet." Durch bereits durchgeführten Sparmaßnahmen sei das Internetportal gut für schwierige Zeiten gerüstet. Bartz fror vergangene Wochen die Gehälter für alle Mitarbeiter ein.

Das könnte Sie auch interessieren