INTERNET WORLD Business Logo Abo
HRS-Logo
Sonstiges 25.01.2012
Sonstiges 25.01.2012

Provisionserhöhung bei Buchungsportal Hoteliers rufen im HRS-Streit Kartellamt an

Nun ist das Kartellamt gefragt: Die Provisionserhöhungen des Buchungsportals HRS schlägt so hohe Wellen, dass verärgerte Hoteliers die Wettbewerbshüter angerufen haben und auf Facebook zum Boykott aufrufen wollen.

Als Reaktion auf die Provisionserhöhungen von HRS haben mehrere Hotelbetreiber nun Beschwerden beim Bundeskartellamt eingereicht, berichtet die provisionen-fuer-hotelplattform-kartellamt-nimmt-hrs-ins-visier/60159168.html:Financial Times Deutschland. Sie werfen dem Buchungsportal den Missbrauch seiner marktbeherrschenden Stellung vor. Mehr als 500 Hoteliers haben zudem zu einer „HRS-freien-Woche“ auf Facebook aufgerufen, die zeitgleich zur Einführung der neuen Provisionen am 1. März 2012 starten soll. Das Kartellamt will die Vorwürfe jetzt prüfen. HRS-Geschäftsführer Tobias Ragge wies bislang alle Beschwerden zurück. Er begründete die Provisionserhöhung von 13 auf 15 Prozent damit, dass sich sein Portal bislang unter dem Branchendurchschnitt bewegt hätte.

Auch das österreichische Unternehmen Arcotel sprach sich gegen die Erhöhungen der Provisionen aus. Der Alleinvorstand der Arcotel Hotel AG Manfred Mayer kritisierte hier unter anderem die Monopolisierung einiger weniger Marktführer und das ungleiche Machtverhältnis. 

Das könnte Sie auch interessieren