INTERNET WORLD Business Logo Abo
Teure Logistik bei Zooplus
Sonstiges 16.05.2011
Sonstiges 16.05.2011

Teure Logistik bei Zooplus Der Heimtierversender korrigiert seine Gewinnprognose nach unten

Der größte europäische Internethändler für Heimtierprodukte kann seine Gewinnprognose für das Jahr 2011 nicht halten. Schuld daran ist die Logistik.

Das schnelle Wachstum von Zooplus kommt den Tierbedarfs-Versender nun teuer zu stehen. Weil das Unternehmen die Logistikkapazität von 300 auf 400 Millionen Euro erhöhen muss, zog das Logistikzentrum vom bisherigen Standort Stauffenberg ins ostdeutsche Hörselgau bei Eisenach. 1,5 Millionen Euro sollte der Umzug eigentlich kosten. Defacto muss der Finanzvorstand aufgrund höherer Kosten für die Erstbestückung des neuen Standorts, Zwischen- und Umlagerung sowie zeitweiliger Nutzung von Pufferstandorten im In- und Ausland wohl vier Millionen Euro dafür berappen. Auch kundenseitig lief beim Umzug nicht alles rund: Zum Teil trafen bestellte Waren mit erheblicher Verspätung beim Kunden ein, teilweise klappte der Versand auch gar nicht.

Als Resultat des teuren Umzuges wird das Unternehmen zum Ende des Geschäftsjahres 2011 statt eines ausgeglichenen bis leicht positiven Ergebnisses nun ein Minus im niedrigen einstelligen Millionenbereich erzielen. Die Umsätze indes sollen bleiben wie prognostiziert: Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Zooplus Umsätze in Höhe von 250 Millionen Euro. 2012 sollen es 320 Millionen Euro werden.

Laut "Gewinnwarnung--Zooplus-schreckt-Anleger-auf/625262.html:Börse Online" hinterlässt die Gewinnwarnung einen leicht bitteren Beigeschmack: "In den vergangenen Wochen kam es bei der Gesellschaft zu umfangreichen Aktienverkäufen verschiedener Unternehmensinsider: In der Zeit vom 6. April bis zum 2. Mai brachten geschäftsführende Organe sowie deren Angehörige gut 65.000 Zooplus-Aktien zu Kursen zwischen 81,50 und 103 Euro an den Mann. Das Gesamtvolumen der Transaktionen beträgt somit rund 5,7 Millionen Euro", so das Börsenfachblatt.

Das könnte Sie auch interessieren