INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 07.02.2013
Sonstiges 07.02.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 7. Februar 2013 Google kauft Shopping-Dienstleister

Mosaikstein für Mosaikstein setzt Google seine Shopping-Strategie zusammen. Das jüngste Steinchen ist der Shopping-Dienstleister Channel Intelligence, der Händlern und Markenherstellern Lösungen für den Online-Verkauf zur Verfügung stellt. Außerdem in den News: Neue Konzepte für T-Commerce und die Nettoumsätze von Yoox.com.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Electronic Partner gibt seine E-Commerce-Abstinenz in Stücken auf. Nachdem sich die Verbundgruppe im Oktober 2010 eine Minderheitsbeteiligung an Notebooksbilliger.de sicherte, will Electronic Partner jetzt wieder unter der eigenen Marke EP in den Online-Handel einsteigen, meldet das Wirtschaftsmagazin "Der Handel". Im Gegensatz zu Wettbewerbern wir Expert, Euronics und Media-Saturn verfolgt EP dabei einen dezentralen Ansatz: Interessierte Verbundmitglieder könnten einen fertigen Online-Shop nutzen und dabei Preise und Sortiment selbst festlegen. EP will lediglich die Infrastruktur der Shops, die dahinterstehenden Systeme sowie einen einheitlichen Markenauftritt bereitstellen. >>>Internetworld.de

Notebook.de plant für dieses Jahr eine zweite Filiale in der Frankfurter Kaiserstraße. Auf 1.000 Quadratmetern will das Unternehmen seine Produkte präsentieren. Man habe 2011 bewusst auf Umsatzwachstum zugunsten des Ertrags verzichtet, sagte Notebook.de-Chef Roberto Iezzi gegenüber "Computer Reseller News". Jetzt sei man in der komfortablen Lage, weiter profitabel zu wachsen und kräftig zu investieren. >>>Computer Reseller News

Wywy heißt eine neue Social-TV-Applikation, die Fernsehzuschauer Kleidung ordern lässt, die sie in Serien wie "How I met your Mother", "90210" und "Gossip Girl" auf ProSieben und Sixx sehen. Schon 2001 experimentierte NBC mit T-Commerce: Der US-Sender bot Fans der Serie "Will & Grace"  an, die T-Shirts der Hauptdarstellerin online auf NBC.com zu bestellen. Binnen 18 Stunden taten dies - damals - immerhin schon 3.000 Zuschauer. >>>OnetoOne.de

- INTERNATIONAL -

Google hat für rund 92 Millionen Euro den Online-Shopping-Dienstleister Channel Intelligence übernommen. Channel Intelligence stellt Händlern und Markenherstellern Lösungen für den Online-Vertrieb zur Verfügung, darunter Nutzer-Tracking und Social-Shopping-Tools. >>>Heise.de

Amazon hat ein Patent für einen "Zweitmarkt für digitale Objekte" zugesprochen bekommen. Bereits 2009 beantragte der Versandhandelsriese das Patent, wie Erstkäufer digitale Objekte wie E-Books, Audio, Video oder Computer-Apps aus der eigenen Datensammlung an andere Käufer übermitteln und aus ihrem eigenen Datenspeicher löschen können. >>>Spiegel.de

Yoox.com hat für das Jahr 2012 Nettoumsätze in Höhe von 375,9 Millionen Euro gemeldet. Gegenüber 2011 entspricht dies einem Plus von 29 Prozent. Yoox liefert in 100 Länder weltweit. In Deutschland kostet der Versand in vier bis sechs Werktagen acht Euro. >>>WWD.com

Mr Porter lässt seine Umsätze jetzt durch "GQ" ankurbeln. Das Männermagazin speist seine Produktempfehlungen unter dem Namen "Selects" von April bis Oktober 2013 mit Produkten des Männer-Modeshops. Diese werden über Social Media und Videos gefeatured. Zuvor arbeitete "GQ" bereits mit Nordstrom und Park & Bond zusammen.  >>>WWD.com

Foodpanda, der 2012 in Südostasien von Rocket Internet gelaunchte Lieferdienst, expandiert in zwölf neue Länder. In den vergangenen Wochen gingen Websites in Brasilien, Chile, Ghana, Ungarn, der Elfenbeinküste, Kenia, Mexiko, Peru, Polen, Russland, Senegal und Ukraine online. >>>Gründerszene

- BACKGROUND -

Online-Recht: Die zehn wichtigsten Urteile für Shopbetreiber im Jahr 2012 hat das Shopbetreiber-Blog zusammengestellt. Wer sie nachlesen will: >>>Shopbetreiber-Blog.de

Transaktionsmails: Fünf häufige Fehler in Transaktionsmails hat Marketing-Kitchen im Auftrag von INTERNET WORLD Business zusammengestellt. Das sind: schlechte Personalisierung, mangelnde Konsistenz, uneinheitliches Erscheinungsbild, Vernachlässigung wichtiger Touchpoints sowie die Vernachlässigung von Cross- und Upsell-Potenzial. >>>Marketing-Kitchen / Internetworld.de

Drohpotenzial: KFZ-Vertragshändler gehören für bvh-Chef Christoph Wenk-Fischer zu den aussterbenden Berufen in Zeiten des Internets. Zwar könnten sie theoretisch Fahrzeugverkauf, Zubehörgeschäft und Service allesamt im Internet kundenfreundlich abbilden. Doch noch "im Jahr 22 des kommerziellen Internetzeitalters" überließen sie diese Dienste anderen. >>>bvh-Blog

- IN EIGENER SACHE -

INTERNET WORLD Business kürt auch in diesem Jahr wieder die besten Online-Shops des Jahres in insgesamt acht Kategorien. Die Gewinner werden von einer Jury aus namhaften E-Commerce-Experten ermittelt, dazu zählen Johannes Altmann (Shoplupe),  Marcus Diekmann (Shopmacher), Gerrit Heinemann (Hochschule Niederrhein), Thomas Karst (Trusted Shops), Jochen Krisch (Exciting Commerce), Thomas Lang (Carpathia Consulting), Axel Seeger (Tailorit), Stephan Tromp (HDE) und Christoph Wenk-Fischer (bvh). Mehr zum Preis und das Formular zur kostenlosen Bewerbung finden Sie online. Anmeldeschluss ist der 11. Februar 2013. >>>Internetworld.de

Das könnte Sie auch interessieren