INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 19.07.2011
Sonstiges 19.07.2011

Fünf Tipps für erfolgreiches E-Mail-Marketing im E-Commerce Gewinnen Sie Kunden mit dem passenden Angebot

Vente-Privee und Zalando Lounge haben vorgemacht, wie der Einsatz von E-Mail-Marketing als zentrales Instrument im Onlinehandel funktionieren kann. Welche grundsätzlichen Werttreiber sich daraus ableiten lassen, hat TWT Interactive in fünf Tipps zusammengefasst.

1. Nutzen Sie Triggermails zur (Re-)Aktivierung von Kunden

Um die Öffnungsrate ihrer Newsletter zu steigern und inaktive Kunden zurück zu gewinnen, helfen Anreizsysteme wie exklusive “Willkommen zurück”-Angebote oder Prämien für Mitgliederwerbung. Service- und Transaktions-Mails dienen zur Reaktivierung zum Beispiel von Warenkorb-Abbrechern, die so an ihre letzte Produktauswahl erinnert werden. Für höhere Aufmerksamkeit und geringere Streuverluste sorgen personalisierte Ansprachen und ein maßvoll eingesetzter Werbecharakter inklusive “Call to Action”.

2. Gestalten Sie E-Mail-Marketing dialogorientiert und interaktiv

In der Pre- und Post-Sale-Kommunikation via E-Mail hilft eine dialogorientierte Mischung aus Werbung und Informationen Konversionsraten zu steigern und Kunden zu binden: Integrierte Erinnerungsfunktionen, Videos und Empfehlungen fördern nicht nur Impulskäufe, sondern unterstützen den Kaufprozess insbesondere bei der Entscheidungsfindung. Die Verbindung von E-Mail mit sozialen Netzwerken eignet sich als zusätzlicher Informations- und Rück-Kanal. Der Kunde wird zum Multiplikator und gezielt zu Empfehlungen innerhalb seiner Freundeskreise animiert.

3. Achten Sie auf Mobile-Optimierung

Durch die steigende Nutzung mobiler Endgeräte nimmt auch der Abruf von E-Mails auf Smartphones und Co. zu. Um Vertriebs- und Kommunikationswege konsequent in diese Kanäle zu verlängern, muss die E-Mail-Marketing-Strategie dem crossmedialen Einsatz angepasst werden: optimale Darstellung, technische Spezifikationen und mobile Service-Funktionen sind die Erfolgstreiber. So werden Kunden auch unterwegs in gewohnter Qualität informiert und im Kaufprozess unterstützt.

4. Setzen Sie Lifecycle Management gezielt ein

Zeitlich befristete Shopping-Events, Auktionen und personalisierte Exklusiv-Angebote werden als Mehrwert wahrgenommen und fördern den Kaufanreiz. Hier gilt es, Kunden zu begeistern und Neugier zu wecken. Dies wird durch den Einsatz dynamischer Inhalte erreicht, die auf persönliche Wunschlisten, Lieblings-Produkte und Präferenzen des Kunden abgestimmt sind. Die Analyse von Konversions-Werten wird zur optimalen Bestimmung der Versandfrequenz und datenschutzkonformen Profilierung der Abonnenten eingesetzt.

5. Berücksichtigen Sie Geo-Marketing-Aspekte

Ortbezogenes E-Mail-Marketing erreicht potentielle Kunden dort, wo sie sich gerade befinden. Besonders Verkaufskampagnen für lokale Zielgruppen oder regionale Dienstleistungen können so gezielt beispielsweise als Coupon-Aktionen unterstützt werden. Einen schnellen und reibungslosen Ablauf des Kaufprozesses ermöglichen dem Kunden Transaktionsmails und die Verknüpfung mit Location Based Services. Gezieltes Geo-Marketing kann insbesonders die Erschließung von Nischenmärkten unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren