INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 16.07.2013
Sonstiges 16.07.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 16.07.2013 Gerücht: Peek & Cloppenburg holt Ex-Zalando-Marketingchef an Board

Peek & Cloppenburg Düsseldorf setzt im (späten) Ausbau des Online-Geschäfts auf große Namen. Nachdem der Textilit für den Aufbau seines Online-Shops Fashion ID auf niemand geringeren als die ehemalige Modechefin von eBay, Miriam Lahage, setzte, soll jetzt, so munkelt man zumindest, der Ex-Marketing-Chef von Zalando offenbar mehr Schwung in die Bude bringen. Miriam Lahage hat es bei dem Handelskonzern allerdings nicht sehr lange ausgehalten. Kurz nach dem Launch von Fashion ID nahm sie wieder ihren Hut.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Peek & Cloppenburg Düsseldorf soll Branchengerüchten zufolge den ehemaligen Zalando-Marketingchef Christian Meermann abgeworben haben. Sicher ist auf jeden Fall, dass Meermann Zalando verlassen hat und derzeit eine Weltreise macht. Sein Nachfolger ist Arne Schepker, ehemals Marketing Manager beim Schweizer Konsumgüter-Riesen Procter & Gamble. >>>Etailment

Googles Vergleichsportal für Autoversicherungen lässt offenbar bis 2014 auf sich warten. Grund sollen technische Schwierigkeiten sein. >>>ibusiness.de

Otto stellt sein im Oktober vergangenen Jahres gestartetes Modemagazin "MyLife" nach drei Ausgaben wieder ein. Ursprünglich waren sieben Ausgaben geplant. Statt sich auf gedruckte Magazine zu verlassen, will Otto zusammen mit seinem Content-Dienstleister Burda Creative Gruop jetzt Inhalte für elektronische Medien erstellen. >>>Etailment

Street One will jetzt auch mit einem virtuellen Ankleideraum die Retourenquoten senken. Die Technik hat die Mutter CBR Fashion Group selbst entwickelt und ein entsprechendes Patent dafür angemeldet. Das Besondere daran sei, dass der Kunde die aktuell aufgerufene Seite nicht verlassen muss, um ein Kleidungsstück virtuell zu probieren. Entsprechendes gebe es bislangim Markt noch nicht. >>>Onlinehaendler-News.de

Getmobile erweitert sein Produktsortiment um E-Home-Angebote. Dort sind ab sofort Lösungen und Technologien zur digitalen Steuerung von Haushaltsgeräten und Haussystemen. >>>Computer Reseller News

Seniorpfoten.de heißt ein neuer Online-Shop, der sich auf Produkte für alternde Hunde spezialisiert hat. Wer Inkontinenzmatten oder Diabetes-Messhilfen für den Hund sucht, wird dort fündig. Natürlich gibt es auch passendes Futter. >>>Pressemitteilung

- INTERNATIONAL -

Fab.com will persönlicher werden. Über das neue Feature "Following" können Nutzer Produktkategorien, die sie interessieren, folgen, und uninteressante entsprechend abwählen. So erhalten Sie auch per Mail und Push-Notifikation der App nur noch die für sie relevanten Informationen. >>>Exciting Commerce

- BACKGROUND -

Online-Pricing: Mit der entsprechenden Software ist es bereits möglich, die Preise von Produkten je nach Nutzer anzupassen. Online-Händler setzen diese Option allerdings noch sehr zurückhaltend ein. Denn der Schuss kann auch nach hinten losgehen. INTERNET WORLD Business zeigt Chancen und Risiken der kundenindividuellen Preisgestaltung. >>>Internetworld.de

Amazon: Welche Firmen hat Amazon 2013 bislang übernommen und was will das Unternehmen damit? Einen Überblick gibt's bei Smart-Digits.com. Die Kurzfassung: Es geht um Community, Mobile, Mehrwert und Hardware. >>>Smart-Digits.com via Exciting Commerce

Kundenanalyse: Bislang war es Online-Händlern vorbehalten, ihren Kunden beim Klicken durch den virtuellen Laden auf die Finger zu gucken. Künftig können auch stationäre Händler Kundenverhalten analysieren. Anhand der WLAN-Signale von Smartphones und speziellen Kameras sollen Konsumenten beobachtet werden. Benetton und Nordstrom sind schon am Testen. >>>DerStandard.at

Mobile-Optimierung: Die Internetnutzung verlagert sich immer mehr auf mobile Endgeräte. Allein in Deutschland nutzen bereits über 40 Prozent der Smartphone-Besitzer ihr Gerät auch, um online einzukaufen. Doch wie gelingt eine erfolgreiche Mobile-Strategie? Was sind die Erfolgsfaktoren im Mobile Commerce? Das eBay Commerce Network gibt fünf grundlegende Tipps, die Online-Händler im M-Commerce beachten sollten. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

Sieben Prozent des gesamten Kurier-, Express- und Paketversands in Deutschland wurden durch Retouren generiert, zeigt eine aktuelle Studie des Bundesverbands der Kurier-Express-Post-Dienste (BDKEP). Damit habe der Retouren-Anteil erstmals den Anteil des Privatversands überstiegen. >>>OnetoOne.de

- GEHÖRT -

"Die Vogue hätte Net-a-Porter niemals groß werden lassen dürfen - sie sollte selbst Net-a-Porter sein."
Susan Gilchrist, CEO der weltweiten PR-Agentur Brunswick Group, die unter anderem Burberry berät, sieht Net-A-Porter nicht nur als Transaktionsportal, sondern auch als Ratgeber in Stilfragen. Wer wissen will, was sie während ihrer Telefonkonferenzen macht: dort einkaufen. >>>Internetworld.de

“Wenn sie Flügel an ein Auto montieren, wird es trotzdem kein Düsenjet werden. Es geht eben nicht um den Wettbewerb der Vertriebswege, um Omni-Channel. Am Markt entscheidet das Businessmodell. Der Kampf verläuft zwischen Product Centricity gegen Consumer Centricity. Die von IBM ausgelobten Branchensieger, wie Conrad, Saturn und Mediamarkt kämpfen nicht miteinander um ein Omni-Channel-Maturity-Ranking, sondern um Konsumenten. Ihre Herausforderer halten sich nicht an traditionelle Branchen- und Landesgrenzen um Kunden zu gewinnen, sie organisieren und optimieren Beziehungen und verkaufen nebenbei Produkte. Es handelt sich um die Unternehmen der Netzwerkökonomie, wie Amazon, Ebay, Google und vielleicht auch einmal Zalando”.
Trendforscher Professor Peter Wippermann kommentiert eine aktuelle IBM-Studie zum Omni-Channel und vermisst darin die Kundenperspektive. >>>via Ichsagmal.com

Das könnte Sie auch interessieren