INTERNET WORLD Business Logo Abo
Supernode-Ausfall bei Skype
Sonstiges 23.12.2010
Sonstiges 23.12.2010

Supernode-Ausfall bei Skype Funkstille im Netz

Nichts ging mehr: Am Mittwoch verpasste ein stundenlanger Ausfall bei VoIP-Anbieter Skype den Nutzern einen ungewollten Maulkorb. Grund waren Störungen in den Computern, die als Knotenpunkte im Netz fungieren.

User, die sich bei Skype überhaupt anmelden konnte, konnte keine Kontakte anwählen. Die durch die ungewöhnlich kleine Zahl der angemeldeten Nutzer alarmierten Ingenieure stellten bei der Überprüfung der Technik fest, dass der Grund für den Ausfall in den Supernodes lag. Einige dieser als Knotenpunkte dienenden Computer des Telefonnetzes waren offline. "Unsere Techniker legen so schnell wie möglich neue Mega-Supernodes an, um den Normalzustand wiederherzustellen", heißt es im Skype-Blog. "Der Vorgang kann mehrere Stunden dauern, und wir entschuldigen uns für die Unterbrechung Ihrer Konversationen."

Der VoIP-Anbieter möchte zudem auf mehr Partnerseiten integriert werden. Ein webbasierter Dienst soll bereits im ersten Quartal des kommenden Jahres gelauncht werden.

Das könnte Sie auch interessieren