INTERNET WORLD Logo Abo
7trends.de bindet Social-Media-Aktivitäten in den Kaufprozess ein
Sonstiges 29.11.2010
Sonstiges 29.11.2010

7trends.de bindet Social-Media-Aktivitäten in den Kaufprozess ein Auf Facebook veröffentlichen und sparen

Einkaufen und mit Social Media bezahlen? Das bleibt ein Traum. Bei Berliner Onlineshop 7trends.de bringt eine Erwähnung auf Facebook immerhin schon einen Preisnachlass.

Kunden, die gerade Artikel in den virtuellen Warenkorb gelegt haben, melden sich vor dem eigentlichen Bezahlen über die App auf 7trends.de bei Facebook an. Dort wählen sie einen von drei möglichen Pinnwandeinträgen aus und posten diesen in ihrem Profil. Danach werden sofort fünf Prozent vom Rechnungsbetrag abgezogen.

"Pay with a Post gibt unseren Kunden die Möglichkeit, auf eine innovative Weise zu bezahlen, die es so sonst nicht gibt, und uns gleichzeitig die Chance, ihnen für ihre Treue zu danken", kommentiert Gründer und Geschäftsführer Sebastian Sieglerschmidt die Social-Media-Aktion.

7trends.de möchte mit seiner Mischung aus Shop und Fashionmagazin den Usern einen Mehrwert bieten. Dazu gehört auch das Blog "The Tailor" und ein Printmagazin mit einer Auflage von 120.000 Exemplaren.

Das könnte Sie auch interessieren