INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 22.06.2012
Sonstiges 22.06.2012

Die E-Commerce-Trends des Tages - 22.06.2012 Einzelhandel, bitte aufwachen!

Eine aktuelle Studie von GfK GeoMarketing zeigt: Der deutsche Einzelhandel stellt die mit Abstand größte Ladenfläche pro Kopf der Bevölkerung zur Verfügung, erwirtschaftet aber pro Quadratmeter deutlich weniger als die westeuropäischen Konkurrenten. Immer neue Ladenflächen zu eröffnen, sorgt zwar für glamouröse Eröffnungspartys, führt aber nicht zwangsläufig zu mehr Umsatz. Wer wachsen will, muss ins Ausland oder ins Web, so die Studienautoren. Denn da, so kommuniziert der Bundesverband des Versandhandels die Ergebnisse seiner aktuellen Wirtschaftsklima-Erhebung, ist die Stimmung noch bombig.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Zign, die Schuhmarke von Zalando-Tochter zLabels, wirbt künftig auch im Fernsehen und hat das Transgender-Model Andrej Pejic als Testimonial gewonnen. Andreij sei als starke selbstbewusste Persönlichkeit, die sich nicht im Mainstream bewegt und selbst Zeichen setzt, das perfekte Gesicht für den TV-Spot, heißt es. >>>w&v

Der Münchner Investor Acton Capital Partners hat sich mit einer Minderheitsbeteiligung beim russischen E-Commerce-Anbieter KupiVP eingekauft. Im Rahmen der gesamten Finanzierungsrunde sammelte der russische Modeshopbetreiber 30 Millionen Euro ein. Das Ziel des Shops lautet unbescheiden, "ein E-Commerce-Unternehmen von Weltrang in Russland aufzubauen." >>>Gründerszene

Amazon bringt seinen App-Store jetzt auch nach Europa. Zeitplan: vor Jahresende. >>>ZDNet.de

Wer bislang gerne Bademäntel aus Hotels klaute: Auf dem Portal Hotel4Home kann man sie künftig legal kaufen. Das Berliner Startup will Hotels und Herstellern von Hotelprodukten einen neuen Absatzkanal bieten. Das Sortiment reicht von Bett- und Tischwäsche über Weine und Kaffe bis zu Einrichtungsgegenständen. >>>Internetworld.de

- INTERNATIONAL -

Video I: VideoDeals.com heißt ein Online-Marktplatz, auf dem Händler ihre Produkte ausschließlich über coole Videos präsentieren dürfen. Unter dem Clip gibt es dann die Produkte zum Kauf. Hübsche Idee für Emotional Shopping. >>>Springwise

Video II: Der US-Kosmetikhersteller und Versender Nyx Cosmetics hat mit einer Video-Blogging-Kampagne alle Erwartungen erfüllt. Video-Blogger waren aufgerufen, ein bestimmtes Nyx-Makeup zu erstellen und das Video davon auf Youtube zu posten. 300 Blogger nahmen teil, unter 30 Finalisten wurde schließlich der Gewinner gekürt. Das Resultat: Acht Millionen Video-Abrufe und "steigende" Bestellungen. >>>Internet Retailer

Was ziehe ich bloß heute an? Eine neue App hilft weiter. Mit "Cloth" müssen Anwender zunächst morgendliche Fotos von ihrem Outfit erstellen, zu denen die App dann die Wetterdaten speichert. Ist wieder so ein Wetter, kann der Nutzer schauen, was er in der Vergangenheit als Outfit wählte. Macht man eine Community mit Affiliate-Anbindung zu Modeshops daraus, ist eine hübsche Social-Commerce-Anwendung fertig. >>>Etailment

- BACKGROUND -

Stationärer Handel, bitte aufwachen: Eine aktuelle Studie von GfK GeoMarketing zeigt: Der deutsche Einzelhandel stellt die mit Abstand größte Ladenfläche pro Kopf der Bevölkerung zur Verfügung, erwirtschaftet aber pro Quadratmeter deutlich weniger als die westeuropäischen Konkurrenten. Immer neue Filialen zu eröffnen, ist demnach keine erfolgreiche Wachstumsstrategie. Der Ausweg: Internationalisierung oder Expansion ins Web. >>>ibusiness.de

Der Online-Handel im B-to-B-Bereich legt langsam an Bedeutung zu. Wer seine Strategie überprüfen will: Carpathia Consulting hat eine 10-Punkte-Liste dazu veröffentlicht, damit auch B-to-B-Einkäufer nicht mehr beim Einkaufen schreien, sondern wie in der B-to-C-Welt beim Empfang der Pakete. >>>Carpathia-Blog

Was Online-Kunden in Sachen Logistik erwarten, hat der Logistik-Dienstleister UPS durch Marktforscher Comscore erfragen lassen. Ergebnis: Zwei Drittel der Kunden entscheiden sich für die günstigste Versandoption, 43 Prozent erwarten eine Lieferung in maximal zwei bis drei Tagen und die Nennung eines voraussichtlichen Lieferdatums wird von den Kunden zwar begrüßt, sorgte bei 42 Prozent der Kunden aber auch schon für Kaufabbrüche. Weiteres Ergebnis: Premium-Services werden wichtiger. Versender sollten sich über Overnight-Lieferungen wenigstens schon mal Gedanken machen. >>>Shopanbieter.de

Webshops waren im zweiten Halbjahr 2011 die zweithäufigsten Opfer von Phishing-Angriffen, hat die Anti-Phishing Working Group ermittelt. Insgesamt stieg die Anzahl der Attacken gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent auf 144.114. >>>Internet Retailer

Wie unterscheiden sich die Online-Marktplätze von eBay und Amazon und welche Vor- und Nachteile ergibt sich für Händler durch die Präsenz auf Marktplätzen? Wortfilter.de-Betreiber Axel Gronen hat dazu einen Vortrag auf dem "Hitmeister e-Commerce Day 2012" gehalten - und Hitmeister hat mitgefilmt. >>>Hitmeister Blog

- ZAHL DES TAGES -

Zwischen 2009 und 2011 wurden im Bereich Versand- und Online-Handel 2.400 neue Unternehmen gegründet und 5.400 neue Jobs geschaffen. Und der Boom geht weiter: 70 Prozent der Händler erwartet für die kommenden zwölf Monate steigende Umsätze, 61 Prozent mit einer besseren Ertragslage. Mit 81 Prozent Investitionsbereitschaft zeigen sich Deutschlands Versandhändler und Webshop-Betreiber darüber hinaus deutlich ausgabefreudiger als die Kollegen der Gesamtwirtschaft, die hier nur auf einen Wert von 51 Prozent kommen. Das zeigt eine aktuelle Studie des BVH und von Boniversum, die erstmals das Geschäftsklima des Interaktiven Handels misst. >>>Der Handel

- GEHÖRT -

"Obwohl der Online-Handel weiterhin stark wächst, bleibt der stationäre Handel die wichtigste Anlaufstelle für Kunden. Allerdings werfen demografischer Wandel, ein sich änderndes Einkaufsverhalten sowie der Einsatz von mobiler Technologie durch den Verbraucher ihre Schatten voraus. Der stationäre Handel ist gefordert, Sortimente, Warenpräsentation und teilweise auch Betriebsformate und -konzepte an die sich ändernden Kundenanforderungen anzupassen."
Alexander Maier, Director Consumer Channel Sales bei Ingram Micro, hält das Thema Multi-Channel für den Handel für keine leichte, aber eine lösbare Aufgabe. >>>Computer Reseller News

"Die Kunden kaufen online nicht andere Lebensmittel ein, aber durchschnittlich mehr Produkte, als wenn sie selbst in eine Filiale gehen."
Rewe-Unternehmenssprecher Raimund Esser ist mit der Resonanz der Kunden auf die Rewe-Abholmärkte zufrieden. e-commerce-lebensmittel-aus-dem-internet/70051946.html:>>>Financial Times Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren