INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 20.08.2008
Sonstiges 20.08.2008

Ebay forciert Fixpreis-Geschäft

Das Online-Auktionshaus will heute eine neue Gebührenstruktur für Festpreisangebote verkünden, meldet die "New York Times". Unser Chefredakteur sitzt bereits im Flieger nach Berlin zur Pressekonferenz.

Schon lange war sie angekündigt, die Ebay-Pressekonferenz in Berlin, auf der das Online-Auktionshaus bahnbrechende Neuigkeiten verkünden wollte. Heute ist es endlich soweit. Doch bevor sich in Berlin die Ebay-Spitze einfindet, um den Journalisten Einblick ins Dunkel zu gewähren, hat sich in den USA der Schleier bereits ein wenig gelichtet. Wie die "New York Times" meldet, will Ebay heute eine neue Gebührenstruktur verkünden, die Festpreisangebote für Händler günstiger macht als Auktionen. Demzufolge sollen die Einstellpreise für Festpreisangebote um 70 Prozent sinken.

Mit diesem Schritt will das - man muss fast sagen Ex-Auktionshaus - zu Online-Warenhäusern wie Amazon und Co. aufschließen. Bislang erzielte die Plattform 57 Prozent ihrer Umsätze durch Auktionsverkäufe. Doch das Marktwachstum in diesem Bereich hat sich dramatisch verlangsamt.

Mehr Informationen zur neuen Ebay-Strategie lesen Sie hier gleich nach dem Ende der Pressekonferenz.

Das könnte Sie auch interessieren