INTERNET WORLD Logo Abo
NextMail Screen
Sonstiges 09.02.2012
Sonstiges 09.02.2012

Marketing-Tool NextMail E-Mail wird zum Online-Store

Das Werkzeug NextMail kann jede E-Mail und jeden Newsletter um einen voll funktionsfähigen Webshop erweitern, der direkt in der Mail-Umgebung genutz werden kann. Ein vielversprechender Ansatz, wenn es um Quick-Responses geht - aber leider auch nicht frei von Fallstricken. 

NextWidget, Anbieter von Marketing-Werkzeugen, hat zusammen mit dem Mail-Spezialisten PowerInbox ein Tool namens NextMail vorgestellt, mit dem sich ein kompletter Online-Shop in eine E-Mail einbinden lassen kann. Wie aus dem Browser gewohnt, kann der Kunde im E-Mail-Shop navigieren, Produktbeschreibungen und Artikeldetails abrufen, Artikelvarianten wählen und die Produkte schließlich in den Warenkorb legen und bezahlen, ohne seine E-Mail-Umgebung zu verlassen. Das Tool ist insbesondere dazu geeignet, um Promotionaktionen - etwa Sonderangebote oder Saisonware - durchzuführen und dem Kunden eine direkte Interaktions- und Reaktionsmöglichkeit zu bieten. Als weitere Einsatzmöglichkeit nennt der Anbieter Erinnerungsmails, in denen Kunden auf stehengelassene Warenkörbe hingewiesen werden. In einem Online-Video demonstriert der Hersteller die Fähigkeiten des Systems.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: NextMail unterstützt bislang lediglich die Webinterfaces von Gmail, Hotmail und Yahoo sowie - als einzigen echten Mail-Client - Microsoft Outlook. Außerdem müssen die Nutzer einmalig ein Plug-In installieren, um in den Genuss der vollen Funktionalität zu gelangen. Bislang bleiben auch mobile Mail-Clients von iPhone, Android, RIM und Windows Phone außen vor. Der Hersteller verspricht zwar, in Zukunft weitere Mail-Clients zu unterstützen, konnte aber keinen Zeitplan nennen. 

Das System steht allen Kunden zur Verfügung, die bereits die Next-Widget Multi-Channel-Marketing-Plattform nutzen. Pro versandter Mail wird eine Gebühr von 0,05 Euro sowie eine Provision in Höhe von ein bis drei Prozent der erzielten Umsätze fällig. NextWidget entwickelt unter anderem Marketing-Tools für Facebook-, Affiliate- und E-Commerce-Promotions.

Das könnte Sie auch interessieren