INTERNET WORLD Logo Abo
Cloud-basierte Anwendungen (Foto: istockphoto.com/Henrik5000)
Sonstiges 19.08.2011
Sonstiges 19.08.2011

Cloud-basierte Anwendungen Jeder Dritte nutzt keinen Dienst aus der Wolke

Webbasierte Anwendungen begleiten uns seit Jahren: E-Mail-Postfächer, Webspeicher, soziale Netzwerke. Immer mehr Anwendungen lassen sich jederzeit und an jedem Ort per Browser nutzen. Dennoch gibt ein Drittel der internetworld.de-Leser an, keine Cloud-basierte Anwendung zu nutzen.

Wie kann das sein? Genau ein Drittel, nämlich 33 Prozent der Umfrageteilnehmer, greift eigenen Angaben zufolge auf keine Dienste zu, die in der Cloud gespeichert werden. Mehr als die Hälfte (53 Prozent), nutzen weniger als zehn solcher Anwendungen, jeder Zehnte weniger als 50 und nur vier Prozent mehr als hundert Cloud-Services. An der Umfrage nahmen allerdings auch nur 94 Personen teil.

Unternehmen glauben weiter fest an die Zukunft dezentral übers Internet gespeicherter Inhalte. Amazon hat in der vergangenen Woche die Palette seiner Cloud-Dienste erweitert und bringt einen eigenen cloudbasierten E-Book-Reader heraus. Darüber können Nutzer die bei Amazon gekauften Texte nicht nur auf dem Lesegerät Kindle lesen, sondern auf jedem Gerät, das über einen Webbrowser verfügt. Apple hat unterdessen iCloud.com für Entwickler geöffnet und erlaubt damit der Entwicklergemeinde, hinter den Kulissen bereits Apps zu bauen, die bereits zum Launch von iCloud im Herbst 2011 bereit stehen sollen.

Sie möchten noch abstimmen? Hier geht's zur .

Das könnte Sie auch interessieren