INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 20.05.2008
Sonstiges 20.05.2008

Dienstleister: Online-Werbung verpufft

85 Prozent der deutschen Dienstleistungsbetriebe gewinnen ihre Neukunden über Empfehlungen, aber nur ein Drittel investiert in entsprechende Online-Marketing-Maßnamen.

Rund die Hälfte der Apotheken, Autowerkstätten, Ärzte, Finanzberater, Friseure, Handwerker und sonstigen Dienstleistungsbetriebe in Deutschland hat bereits ein- oder mehrmals plakative Online-Werbung ausprobiert - aber nur fünf Prozent konnten darüber neuen Kunden gewinnen. Das ist das Ergebnis des aktuellen "Dienstleister-Report 2008", den das Online-Empfehlungsportal KennstDuEinen.de (www.KennstDuEinen) und der eco Verband der deutschen Internetwirtschaft (www.eco) vorgestellt haben. 85 Prozent gewannen ihre Neukunden über Empfehlungen aus der Stammkundschaft.

Dennoch investiert nur ein Drittel in Online-Marketing-Maßnahmen, die solche Empfehlungen erzeugen könnten, wie u.a. individualisiertes E-Mail-Marketing. "Ärzte, Friseure, Handwerker und alle anderen Dienstleister sind zu weiten Teilen immer noch nicht im Internet-Zeitalter angekommen", tadelt Thomas von Bülow, Vorstand des eco Verbandes der deutschen Internetwirtschaft. "Es wird aber dringend Zeit, dass die Betriebe nach der ersten Euphorie und der anschließenden Ernüchterung jetzt endlich zur Realität beim Online-Marketing und Internet-Business finden.

Für die Untersuchung wurden mehr als 1.100 Dienstleister interviewt. Der Report kann kostenlos per Mail oder telefonisch (0800/5200100) angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren