INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 07.03.2008
Sonstiges 07.03.2008

Deutscher E-Commerce-Markt wächst um neun Prozent

Der Branchenverband des Versandhandels schätzt: In diesem Jahr verdient die Branche 11,9 Milliarden Euro im Web.

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) schätzt die E-Commerce-Umsätze in Deutschland in diesem Jahr auf 11,9 Milliarden Euro. Das entspräche einem Plus von neun Prozent gegenüber dem Vorjahr und damit der selben Wachstumsrate wie zwischen 2006 und 2007. BVH-Hauptgeschäftsführer Thomas Steinmark sieht im Internet den größten Wachstumstreiber für die gesamte Versandhandelsbranche: "Die Kunden stöbern gerne im Katalog und bestellen dann zunehmend online. Dazu kommt, dass immer mehr Unternehmen Versandhandel betreiben. Stationär- und Onlinehandel schließen sich längst nicht mehr gegenseitig aus. Ein Ende dieser Entwicklungen ist nicht abzusehen."

Im vergangenen Jahr erwirtschaftete die Versandhandelsbranche einen Gesamtumsatz von 27,6 Milliarden Euro. 10,9 Milliarden Euro oder 39,5 Prozent entfielen davon auf das Internet. Die Versandhandelskunden gaben fast die Hälfte oder 48 Prozent ihrer Bestellungen per Internet auf. Rund 73 Prozent aller Onlinekäufer informierte sich aber vorher im Katalog des jeweiligen Anbieters. Das belegt die Stärke von Printmedien im Onlinezeitalter. Sie sind beliebtes Informations- und Nachschlagewerk. Mit 4,2 Milliarden Euro Internetumsatz waren Versender, die ihre Waren per Katalog und Internet anbieten, im Jahr 2007 die Spitzenreiter im Onlinehandel. Die "Versender mit Heimat im Stationärhandel" erzielten rund eine halbe Milliarde Euro Onlineumsatz.

Das könnte Sie auch interessieren