INTERNET WORLD Business Logo Abo
Reisebranche setzt verstärkt ausf Internet (Foto: istock/Yuri_Arcurs)
Sonstiges 27.12.2010
Sonstiges 27.12.2010

Reisebranche setzt verstärkt aufs Internet Chancen für Google Street View

Die Tourismusindustrie profitiert von Google Street View und will im kommenden Jahr vermehrt Werbebudgets ins Netz verlagern.

Bei einer Erhebung unter Entscheidern der deutschen Reiseindustrie äußerten 78 Prozent aller Befragten die Meinung, dass sich Google Street View als Marketinginstrument für touristische Regionen durchsetzen wird, berichtet der Travel Industry Club. Seit November können User virtuell durch zwanzig deutsche Großstädte flanieren. Zum Start setzen auch schon acht deutsche Unternehmen auf den neuen Dienst, darunter das Online-Reisebüro Expedia.

Die Menschen in Deutschland werden ihren Urlaub der Befragung zufolge zunehmend im Internet buchen. Fast alle, nämlich 96 Prozent der Befragten, gehen davon aus, dass der Onlinevertrieb weiter wachsen wird, 93 Prozent rechnen mit steigendem Vertrieb via Smartphones. Facebook bezeichneten 74 Prozent als fürs Marketing unverzichtbar.

Nach dem Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise in Deutschland gehen vier von fünf Manager davon aus, dass die Reiseindustrie verstärkt ins Marketing investieren wird. Überdurchschnittlich profitieren werden davon nach Einschätzung der Manager die Onlinemedien: 84 Prozent  gehen davon aus, dass die Marketing-Ausgaben im nächsten Jahr von den Printmedien ins Internet umgeschichtet werden. Die Zahl der Befragten konnte der Verband trotz Anfrage nicht nennen.

Das könnte Sie auch interessieren