INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 24.04.2013
Sonstiges 24.04.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 24.04.2013 bvh scheitert mit Änderungsvorschlägen zur Einzelhandelskaufmannsausbildung

Erst vor wenigen Tagen forderte E-Commerce-Experte Gerrit Heinemann auf Internetworld.de, dass die digitale Revolution im Handel auch bei den Berufsbildern des Handels ankommen müsse. Doch bis dahin scheint es noch ein weiter Weg zu sein. So meldet der bvh heute in seinem Blog, dass seine Vorschläge zur Erweitung des Ausbildungsberufes "Einzelhandelskaufmanns" in Richtung Online-Handel beim HDE kein Gehör fanden. Außerdem in den E-Commerce-Trends: Pizza Hut lässt Xbox-Gamer Pizza per Gestensteuerung bestellen und die britische Lebensmittelkette Asda plant massive E-Commerce-Investitionen.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Der bvh will den Rahmenlehrplan für IHK-Einzelhandelskaufleute so überarbeiten, dass die Auszubildenden sofort in den vielfältigen Anforderungen des Online- und Versandhandels eingesetzt werden können. Klingt vernünftig, könnte man meinen. Seit Herbst wurden also Gespräche mit dem DIHK und dem Hauptverband des Deutschen Einzelhandels gesucht. Letzerer allerdings lehnte eine Änderung am Ausbildungsprogramm ab. E-Commerce bleibe eine Zusatzqualifikation, eine Wahl, keine Pflicht. Und ohne Zustimmung des HDE kann auch der DIHK das Berufsbild des Einzelhandelskaufmanns nicht ändern. >>>bvh-Blog

MyDays, Anbieter von Erlebnisgeschenken, schlüpft unter das Dach von SevenVentures. Die ProSiebenSat.1-Tochter baut damit ihr Travel-Portfolio weiter aus. >>>Internetworld.de

Beate Uhse erzielt inzwischen rund drei Viertel seiner Umsätze in Höhe von 144 Millionen Euro im Web. Trotzdem schwächelte das Unternehmen 2012 beim Umsatz und verlor gegenüber 2011 rund fünf Millionen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern verbesserte sich allerdings gegenüber dem Vorjahr von minus 5,2 Millionen Euro auf plus 1,4 Millionen Euro - dank eines Sanierungsprogramms, das nun abgeschlossen ist. >>>Der Handel

Der Online-Stilberater Outfittery.de expandiert nach Österreich. In Deutschland zählt das Unternehmen eigenen Aussagen zufolge über 50.000 Kunden, die durchschnittliche Warenkörbe von rund 300 Euro generieren. >>>Gründerszene.de

Baludo, ein Online-Shop für Tiere ist von Testsieger.de zum besten Webshop für den Heimtierbedarf gewählt worden. Der Shop überzeugte vor allem in der Kategorie "Beste Website". Insgesamt wurden 17 Online-Shops getestet. Meinestrolche.de kam auf Platz zwei, Fressnapf.de auf Rang drei. >>>Pressemitteilung

Ein Online-Shop für Mass-Customization-Hochzeitsausstattung sucht einen neuen Besitzer. Der Shop erzielte 2012 Brutto-Umsätze in Höhe von 100.000 Euro - 42 Prozent mehr als im Vorjahr. >>>Shopanbieter.de

- INTERNATIONAL -

Pizza Hut hat eine Bestell-App für die Xbox entwickelt. Hungrige Spieler müssen dabei nur ihren Xbox-Account mit Pizza Hut verknüpfen und können dann per Gestensteuerung eine Pizza ins Haus liefern lassen. >>>CNet.com

Die britische Lebensmittelkette Asda, eine Tochter von Wal-Mart, will massiv in E-Commerce investieren. Rund 1,07 Milliarden US-Dollar sollen in die Schaffung von 2.500 neuen Jobs, die Optimierung der Supply Chain und ein paar Store-Verbesserungen investiert werden. Diese sehen unter anderem Click-und-Collect-Programme in allen 568 UK-Stores vor, bei denen Kunden online bestellen und ihre Ware dann stationär abholen können. Darüber hinaus sollen 200 weitere Abholstationen geschaffen werden, unter anderem Schließfächer in den Asda-Tankstellen. Aktuell würden rund vier Prozent aller Online-Bestellungen stationär abgeholt. Auch Same-Day-Delivery steht im Investitionsplan. 2012 wickelte Asda ein Umsatzvolumen von 1,52 Milliarden US-Dollar ab - 35,7 Prozent mehr als im Vorjahr. >>>Internet Retailer

Die britische Kaufhauskette John Lewis hat die Online-Umsatzmarke von einer Milliarde US-Dollar geknackt. Ursprünglich war der Durchbruch erst in einem Jahr erwartet worden. >>>Internet Retailing

Fab plant dem Vernehmen nach eine neue Finanzierungsrunde, bei dem der Firmenwert des Online-Designshops auf eine Milliarde US-Dollar taxiert wird. Insgesamt sollen 100 Millionen US-Dollar frisches Kapital in die Kassen von Fab gespült werden. Bei der vergangenen Finanzierungsrunde lag der Firmenwert von Fab noch bei 600 Millionen US-Dollar. >>>TechCrunch

Groupon hat neue Versionen für seine iPhone- und Android-Apps gelauncht. Darin bekommt vor allem die Suche eine prominente Platzierung. >>>Retailing Today

- BACKGROUND -

Stiftung Warentest: Werbung mit Testurteilen der Stiftung Warentest wird teuer. Ab 1. Juli 2013 müssen Hersteller für die Verwendung von "test"-Siegeln Lizenzgebühren zahlen – und Händler müssen aufpassen, welche Logos sie auf ihrer Website haben. >>>Internetworld.de

Britische Online-Unternehmen wachsen 50 Mal schneller als der Rest der britischen Wirtschaft, zeigen aktuelle Zahlen von Barclaycard. Die Online-Umsätze in der ersten Aprilwoche lagen zehn Prozent über Vorjahresniveau, im stationären Handel fielen Sie um 4,8 Prozent. >>>Internet Retailing

Rocket Internet: Über die Pläne der Samwers, Ikea in den Schatten zustellen, haben wir bereits vor ein paar Tagen berichtet. Jetzt hat das "manager magazin" die kompletten vertraulichen Investorenunterlagen online gestellt. >>>manager-magazin.de

- ZAHL DES TAGES -

Nur 33 Prozent der Europäer sollen laut "Europa Konsumbarometer 2013" der Commerz Finanz künftig daran interessiert sein, per Smartphone oder Tablet-PC zu kaufen. 17 Prozent haben es aktuell schon getan. Damit läge die Akzeptanz von M-Commerce auf gleichem Niveau wie der Social Comerce, den sich 29 Prozent künftig vorstellen können. Für den Online-Handel mit Lebensmitteln gibt es indes mehr Potenzial. Ihn halten 46 Prozent der 6.500 befragten Europäer über 18 Jahren in den Ländern Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Ungarn für vorstellbar. >>>Internetworld.de

- GEHÖRT -

"Wir realisieren durch unsere stationären Standorte Umsatzeffekte, die über die in den Läden realisierten Umsätze hinausgehen."
Für Cyberport-Geschäftsführer Olaf Siegel zahlt sich das Engagement im stationären Handel aus. Für 2013 sind weitere Stores in Köln, Essen, Stuttgart, Berlin-Charlottenburg und München geplant. >>>Channelpartner.de

Das könnte Sie auch interessieren