INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 18.07.2013
Sonstiges 18.07.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 18.07.2013

Butlers erfindet Online-Beratung neu

Ganz neu ist die Idee nicht: Der Kinder-Spielturmanbieter Demmelhuber tüftelt zusammen mit seiner Agentur Dotkomm Rich Media Solutions schon länger an einer Möglichkeit, wie man über Callcenter-Mitarbeiter, die man auf Geheiß des Kunden mit einer Handkamera zu den Produkten in einem extra eingerichteten Showroom schickt, die Online-Produktberatung optimieren kann. Jetzt bringt Butlers in einem Berliner Showroom ein solches Angebot tatsächlich an den Start. Außerdem in den E-Commerce-Trends: Otto will sich von Alba Moda trennen und AllYouNeed erweitert die Feierabendzustellung.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Butlers eröffnet in der Berliner Uhlandstraße einen 650 Quadratmeter großen Showroom, der nicht nur den stationären Besuchern dienen soll, sondern auch den Webkunden. Im Laden werden alle Möbelstücke wie im Katalog als Wohnwelten inszeniert. Online-Kunden, die im Butlers-Webshop eine Online-Beratung anfragen, können einen Butlers-Mitarbeiter, der mit Headset und Videokamera ausgestattet ist, durch den Laden schicken und auf diese Weise die Möbel in 360-Grad-Ansicht erleben oder sich verschiedene Funktionen im Detail vorführen lassen. Auch der Blickkontakt zum Verkäufer ist möglich - wie im stationären Geschäft. >>>Shopanbieter.de

MyTheresa setzt auf Content Marketing und hat mit "Weekly Editorial" ein Videoformat gelauncht, das Frauen zeigt, die andere mit ihrem Style und ihrem Esprit inspirieren. Die erste Folge dreht sich um das britische Model Alexa Chung. >>>per Mail

AllYouNeed, der Online-Supermarkt der DHL, erweitert sein Angebot, Lebensmittel auch am Abend auszuliefern. Nach einer erfolgreichen Pilotphase in Köln profitiert als nächste Region das Ruhrgebiet von der Wunschzustellung in zwei Zeitfenstern am Abend zwischen 18 – 20 sowie 20 – 22 Uhr. Außerdem ist es ab sofort möglich, die Lieferung noch am Abend des Bestelltages zu erhalten.  >>>per Mail

Mister Spex streckt seine Fühler nach Schweden aus: Dort übernimmt der Online-Shop nun die Brillen- und Kontaktlinsenanbieter Lensstore und Loveyewear. Skandinavien ist für das Unternehmen eine interessante Region - der Anteil der Konaktlinsenträger soll dort wesentlich höher als in Deutschland sein. >>>Internetworld.de

Die Otto Group will ihre Katalogtochter Alba Moda verkaufen. Mit dem sehr eigenständigen Sortiment seien Synergien innerhalb des Konzerns kaum möglich, heißt es von Unternehmensseite. >>>Textilwirtschaft

- INTERNATIONAL -

Asos erzielt rund 65 Prozent seiner Umsätze im Ausland. Gegenüber WWD.com schildert Senior Vice President Matt Hiscock seine Erfahrungen in den unterschiedlichen Ländern. So würden in Australien Kunden stark von Bloggern und Künstlern beeinflusst, in den USA spielen Cyber Monday und Black Friday eine wichtige Rolle. In Paris würden Kunden vor allem in Basics investieren und gerne sonntags einkaufen. Und in Spanien sei die Zielgruppe älter - bedingt durch die hohe Jugendarbeitslosigkeit. >>>WWD.com

eBay schränkt den Verkauf von Rabattmarken für Markenartikel auf seinem Marktplatz ein. Jeder Verkäufer darf ab sofort nur noch 100 US-Dollar Umsatz pro Monat mit Rabattmarken machen und nicht mehr als 25 Marken pro Monat verkaufen. Händler und Kunden reagieren entsetzt. Erstere sehen sich auch ihrer Geschäftsgrundlage beraubt. >>>eCommerce Bytes

Bei My-wardrobe, einem britischen Online-Modehändler, geht die Gründerin Sarah Curran als CCO von Board. Sie wolle sich nun auf neue Projekte konzentrieren und ihre Zeit nicht mit einem Dasein als Markenbotschafter verbringen. >>>Textilwirtschaft

- BACKGROUND -

Video Content Marketing: Videos sind ein wichtiger Wachstumstreiber im E-Commerce. Mark Walker, Gründer und CEO des Content-Netzwerks Xavy, erklärt, worauf man bei der Erstellung und Verbreitung von Videoinhalten im Netz achten muss. >>>Internetworld.de

Google Shopping: Seit Februar dieses Jahres läuft in Deutschland die Umstellung von dem kostenlosen Angebot Google Shopping auf das kostenpflichtige Anzeigenformat Product Listing Ads (PLAs). Damit Händler Google Shopping weiter nutzen können, müssen sie künftig PLAs auf Klickbasis bei Google kaufen. Um Shopbetreibern die Umstellung zu erleichtern, hat die Unit Search im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) den „Leitfaden Google Shopping“ erarbeitet. >>>Absatzwirtschaft.de

Konversionsratenoptimierung: 17 Tipps für bessere Formulare gibt's bei t3n. >>>t3n.de

- ZAHL DES TAGES -

92.233.720.368.547.800 Dollar hatte der 56-jährige Chris Reynolds plötzlich auf seinem Konto. Schuld war ein Fehler bei PayPal - doch der war schnell korrigiert. Schade, denn Reynolds hatte gute Pläne mit dem Geld: "Als erstes hätte ich die Staatsschulden der USA abgezahlt. Dann hätte ich die Phillies, ein Baseball-Team in Philadelphia gekauft." >>>Wiwo.de

- GEHÖRT -

"Je weniger Läden es gibt, desto schneller entwickelt sich der E-Commerce."
Rocket-Internet-Gründer Oliver Samwer erklärt im Interview mit der "Wirtschaftswoche" die Expansionspolitik seines Hauses in Schwellenländern. >>>Wiwo.de

Das könnte Sie auch interessieren