INTERNET WORLD Business Logo Abo
Der Spaßfaktor zählt
Sonstiges 13.11.2009
Sonstiges 13.11.2009

Bühne frei für das Produkt des Tages

Viel Theater um ein Angebot - das ist das Motto von Produktbuehne.de. internetworld.de sprach mit Maximilian von Düring, der die Liveshopping-Plattform gemeinsam mit Holger Michel betreibt, über den Spaß beim Shoppen.

Brands4Friends, Preisbock, guut.de - gibt es noch nicht genügend Liveshopping-Angebote?

Maximilian von Düring: Doch, da gibt es schon eine ganze Menge - allerdings noch keinen Einzigen, der sich auf Küche und Wohnen spezialisiert und in diesem Segment Designartikel anbietet.

Haben Sie sich aus persönlichem Interesse oder nach kühler Marktanalyse für Küche und Wohnen entschieden?

von Düring: Aus persönlichem Interesse. Im Moment wissen wir noch gar nicht, ob unsere Zielgruppe überhaupt offen für Spontankäufe im Internet ist. Produktbuehne.de ist ein echter Versuchsballon.

Was unterscheidet Produktbuehne.de von anderen Liveshopping-Angeboten?

von Düring: Wir bieten außergewöhnliche Produkte günstig an. Vor allem aber bieten wir einen extrem hohen Unterhaltungsfaktor beim Kauf - mit netten Gimmicks, Comedy und unserer Onlinelounge mit Geschichten.

Wir haben uns köstlich über den Schnitzel-Platt-Roller aus Silikon mit dem Namen „Tender Press" amüsiert. Wie finden Sie Ihre Produkte?

von Düring: Auf drei Wegen: Erstens besuchen wir Messen, bei denen Firmen ausstellen, die man noch nicht kennt. Zweitens kommen Lieferanten von sich aus auf uns zu. Und drittens suchen wir auch im Internet nach schönen Artikeln.

Teil 2: Gewinnschwelle nach neun Monaten

Wie rechnen Sie mit Ihren Lieferanten ab? Über Umsatzbeteiligung?

von Düring: Nein, wir machen das ganz klassisch. Am Ende eines Tages ordern wir die von den Usern bestellte Menge bei unserem Lieferanten. Und zahlen den vereinbarten Preis.

Welche Ziele haben Sie sich mit Produktbuehne.de gesteckt?

von Düring: Wir wollen in neun Monaten die Gewinnschwelle erreichen und damit die Kosten für Programmierung und Marketing erwirtschaftet haben. Das geht deshalb, weil mein Partner Holger Michel und ich beide derzeit von unseren anderen Berufen leben.

Welche Marketingmaßnahmen setzen Sie ein?

von Düring: Wir starten gerade ein Affiliateprogramm über webgains und sind auf Facebook vertreten, mit einer Fanpage und durch Werbeanzeigen. Sonst sind wir mit Werbung noch vorsichtig, denn wir wollen lieber langsam und stetig wachsen, um nachhaltig Erfolg zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren