INTERNET WORLD Business Logo Abo
eBay Now kommt auf den Desktop
Sonstiges 23.07.2013
Sonstiges 23.07.2013

eBay Now kommt auf den Desktop Bestellt und sofort geliefert

An der US-amerikanischen Westküste gibt es die Schnellbestellung und -lieferung bereits seit einem Jahr. Nun weitet eBay nach San Francisco das Programm auch nach San Jose aus - und New York. Interessant ist aber vor allem die Herausgabe von eBay Now auch als Desktop-Version.

Bisher hatte sich eBay Now auf den mobilen Kanal konzentriert: Der Bestell- und Schnelllieferdienst lief über eine entsprechende App und ermöglichte den Nutzern in San Francisco das schnelle Bestellen mit sofortiger Lieferung am selben Tag. Jetzt sollen Kunden eBay Now aber auch über stationäre Computer nutzen können. Das Unternehmen reagiert damit auf die Tatsache, dass ein großer Teil der eBay Now-Kunden über verschiedene Plattformen im Internet einkauft. Dane Glasgow, Vice President Mobile and Local, erklärte gegenüber Techcrunch, dass 21 Prozent der eBay-Nutzer sowohl vom PC als auch vom mobilen Gerät auf den Internetmarktplatz zugreifen. Und diese Nutzer, so Glasgow, generieren 44 Prozent des Umsatzes.

Jetzt verlässt das Schnell-Lieferangebot die Nische und ist auf dem Desktop verfügbar. Die Nutzer können auf der speziell für eBay Now angelegten Homepage einkaufen - die vorhandenen Produkte werden in den eBay-Präsenzen der stationären Händler angezeigt. Ähnlich wie bei herkömmlichen Onlineshops werden auch hier Produktinformationen wie Beschreibungen, Preise, Bewertungen und Empfehlungen angeboten. Wie viele Unternehmen an dem Programm teilnehmen, hat eBay bisher noch nicht preisgegeben. Dabei sind jedoch namhafte US-Einzelhandelsketten wie Home Depot, Macy's, Target oder Toys R Us.

Der Schnellbestelldienst erlaubt den Nutzern nicht nur, ihre Einkäufe jetzt über den Desktop zu tätigen, sondern auch abzufragen, welcher Kurierdienst ihre Lieferung zustellen wird und diesen gegebenenfalls zu kontaktieren. Der Mindestbestellwert beträgt 25 US-Dollar. Für die Zustellung innerhalb von einer Stunde werden Lieferkosten von 5 US-Dollar berechnet. Für die Zukunft plant eBay einen weiteren Service für die Kunden, bei dem diese den Lieferzeitpunkt selbst bestimmen können. Dies, so Glasgow, sei vor allem für Berufstätige von Interesse.

eBay Now gibt es seit knapp einem Jahr. Auch Google und Amazon haben einen ähnlichen Schnelllieferdienst im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren