INTERNET WORLD Business Logo Abo
Finanzinnovationen im Internet
Sonstiges 23.01.2012
Sonstiges 23.01.2012

Finanzinnovationen im Internet "Banken sind Dinosaurier"

Welchen Raum bietet das Internet für Innovationen im Finanzbereich? Und welche Rolle spielen die Banken in Zukunft? Das war das Thema einer Diskussion zwischen den Chefs von Klarna und Wonga auf der DLD Conference in München.

"Finanzdienstleister haben den Kunden nicht ins Zentrum ihrer Bemühungen gestellt", sagt Errol Damelin, CEO von Wonga. In diese Lücke habe sein Unternehmen mit seinen Kreditangeboten stoßen können. "Wir sind transparent. Das hat bisher auf dem Markt gefehlt." Ob ein Kunde bei Wonga einen Kredit bekommt, hängt von Algorithmen ab. "Objektive Daten sind viel verlässlicher als die Entscheidungen, die Menschen treffen", sagt Damelin. Die Datenmengen, die Wonga analysiere, hätten vor zehn Jahren gar nicht berechnet werden können.

Im Gegenzug zu Wonga bietet Klarna keinen Barkredit, sondern erlaubt Internetnutzern, ihre E-Commerce-Einkäufe auf Rechnung zu bezahlen. Nur wenige Anträge werden abgelehnt: "Wir sehen nicht nur, was sie kaufen, sondern auch, wieviel sie dafür bezahlen - so können wir auch Betrug verhindern", sagt CEO Sebastian Siemiatkowski. "Wir wollen den Onlinekauf vorantreiben - wenn der Kunde nicht zahlt, verdienen wir auch nichts daran."

Gibt es weitere Nischen im Zahlungsbereich? "Banken sind immer noch hinterher", so Siemiatkowski. Wenn Klarna eine Idee habe, könne diese innerhalb weniger Tage umgesetzt werden, bei Banken dauere dies Jahre. Dies eröffne Gründern ein weites Feld. "Banken sind Dinosaurier", stimmt Damelin zu. In 15 Jahren würden junge Menschen keinen Grund mehr sehen, zu einer Bank zu gehen. "Sie werden nach Lösungen im Web suchen, die ihre Bedürfnissen entsprechen. Das Modell der Banken ist nicht nachhaltig."

Das könnte Sie auch interessieren