INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 23.07.2013
Sonstiges 23.07.2013

Die E-Commerce-Trends des Tages - 23.07.2013 Asos startet deutschen VIP-Service

Was sind sinnvolle Trends in der Logistik? Darüber wird in der Branche derzeit heftig diskutiert. Same Day Delivery ist es nach Ansicht einiger Branchenexperten nicht - trotzdem baut kein geringerer als eBay sein Same-Day-Delivery-Angebot kontinuierlich aus und bietet künftig auch eine Desktop-Variante seines Services "eBay Now". Gleichzeitig zeigt eine Studie des Online-Marktplatzes: Auch Click & Collect kommt bei den Kunden gut an und generiert Mehreinnahmen für die Händler. Derweil setzt Asos auf mehr Geschwindigkeit für weniger Geld: Wer für 19 Euro pro Jahr Asos-Premier-Kunde wird, bekommt die Waren aus England kostenlos innerhalb von zwei Tagen geliefert.

Die E-Commerce-Trends des Tages liefern wir Ihnen gerne auch jeden Morgen um 7.30 Uhr kurz und prägnant in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum kostenlosen Online-Abo.

- NEWS -

Asos führt jetzt auch in Deutschland seinen VIP-Service "Asos Premier" ein. Für 15 Euro pro Jahr - später 19 Euro - können Kunden sich Produkte kostenlos per Express innerhalb von zwei Werktagen liefern lassen, erhalten das monatliche "Asos Magazin", früheren Zugang zu Sales sowie exklusive Angebote. >>>per Mail

Zooplus meldet für das erste Halbjahr 2013 Umsätze in Höhe von 199 Millionen Euro. Das sind knapp ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum. Das avisierte Jahresziel von 400 Millionen Euro wurde damit bereits zur Hälfte erreicht. Allein im zweiten Quartal flossen 102 Millionen Euro in die Kassen der Burda-Tochter. >>>Wiwo.de

Fashionette, ein Versender teurer Handtaschen, will 2013 zweistellige Millionenumsätze erzielen. Das Umsatzniveau aus dem Vorjahr wurde bereits im Mai erreicht - bei ausgeglichenem EBIT. Anfang Juli launchte das Startup zudem seinen Fashionette Club, einen Shopping-Club mit wöchentlichen Aktionen. >>>Deutsche-Startups.de

Der Rasierklingen-Versender Mornin' Glory zählt eigenen Angaben zufolge inzwischen Abonnenten im hohen vierstelligen Bereich. In Zukunft soll das Crosselling über eine eigene Pflegemarke ausgebaut werden. Hier will sich das Unternehmen ausschließlich auf Männer konzentrieren. "Eine Unisex-Positionierung wäre für Mornin' Glory wie ein Männerabend mit Anwesenheit von Frauen", so Gründer Fabio Paltenghi im Interview. >>>bvh-Blog

Docmorris gewährt Beamten künftig eine Zahlungsfrist von sechs Wochen, um gelieferte rezeptpflichtige Arzneimittel zu bezahlen. Der Grund ist die oft wochenlang verzögerte Kostenerstattung durch staatliche Beihilfestellen. >>>ibusiness.de

Bei Amazon in Bad Hersfeld wurde am Montag den dritten Tag hintereinander gestreikt. Seit Mitte Mai wurden bereits neun Streiktage durchgeführt. Fortsetzung folgt. >>>Versandhausberater

Todaytickets.de heißt ein neues Startup aus Berlin, an dem unter anderem die Gründerschmiede Epic Companies der ProSiebenSat.1-Gruppe beteiligt ist. Das Unternehmen schließt die Lücke zwischen Online-Vorverkauf und Abendkasse und vertreibt ausschließlich Restkarten. >>>Internetworld.de

Das Modenetzwerk Fashionfreax hat eine iPhone-App veröffentlicht, mit der Nutzer per Smartphone-Kamera unterschiedliche Farben und Schattierungen in ihrer Umgebung scannen können. In Echtzeit erhalten sie daraufhin eine Auswahl von Produkten in passenden Farbkombinationen. Innerhalb der Anwendung mit dem Namen Fashionfreax Lens werden Nutzer direkt auf die Angebote von Verkäuferseiten weitergeleitet, wo sie ihre Bestellung aufgeben können. Derzeit arbeiten 30 Hersteller und 120 Handelsunternehmen mit dem Netzwerk zusammen. >>>Internetworld.de

Wunsch-Brautkleid.de sucht über Crowdsfunding 200.000 Euro frisches Kapital. Auf dem Marktplatz für neue und gebrauchte Hochzeitskleider sind aktuell rund 1.400 Modelle zu finden. Zur Investorenriege zählen Lukasz Gadowski, Burckhardt Bonello und Christian Gaiser. >>>Deutsche-Startups.de

- INTERNATIONAL -

eBay baut sein Same-Day-Delivery-Angebot eBay Now aus. Gab es den Service bislang nur auf mobilen Endgeräten, soll jetzt auch eine Desktop-Version gelauncht werden. Außerdem werden die Liefergebiete ausgeweitet auf die Bay Area Peninsula, Brooklyn und Queens sowie Chicago und Dallas. >>>TechCrunch

Amazon UK ist nach Asos der zweite Webhändler in Großbritannien, der den neuen Service "Follow my Parcel" vom Paketdienstleister DPD nutzt. Britische Webshopper erhalten eine exakte Prognose ihres Lieferzeitpunkts, können den Weg ihres Pakets mitverfolgen und dieses auch noch umdirigieren. >>>Lebensmittelzeitung.net

Der Mode-Multichannel-Händler Tory Burch will in diesem Jahr allein über mobile Vertriebskanäle Umsätze in Höhe von 49 Millionen US-Dollar erzielen. Das entspräche einem Plus von 170 Prozent gegenüber 2012. >>>Internet Retailer

Pfister, größter Möbelfachhändler in der Schweiz, lässt sich vom Digital-Dienstleister Valtech auf Basis von Hybris einen Webshop bauen. Die Pfister Arco Holding AG erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von 627,2 Millionen Franken und betreibt 20 Filialen in allen Landesteilen. >>>per Mail

- BACKGROUND -

Same Day Delivery: Die Branche diskutiert dieser Tage erhitzt darüber, ob Same Day Delivery Unsinn ist oder Sinn macht. Der Verband des Schweizerischen Versandhandels (VSV) hat dazu auch eine Sicht der Dinge: Es habe schon manche "betriebswirtschaftliche Dummheit" einen Markt umgepflügt. Einer wird es machen - der Rest muss nachziehen oder sich andere USPs suchen. >>>vsv-versandhandel.ch

Logistik: Mehr als jeder vierte Verbraucher hat bereits mindestens einmal ein Produkt im Internet bestellt und anschließend im Ladengeschäft abgeholt. Das geht aus einer Umfrage im Rahmen des eBay-Projekts "Zukunft des Handels" hervor. In der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen ist es sogar knapp jeder Dritte. Davon könnten stationäre Händler profitieren. Denn bei der Abholung einer Bestellung in einem Ladengeschäft haben über die Hälfte der Verbraucher (53 Prozent) bereits mindestens einmal zusätzliche Produkte gekauft, jeder Fünfte auch schon häufiger. >>>Internetworld.de

Shopsuche: Um gute Konversionsraten zu erzielen, müssen Online-Händler wissen, wie erfolgreich Kunden auf ihrem Portal nach Produkten suchen. Regelmäßige Optimierung ist daher das A und O. INTERNET WORLD Business zeigt, warum die Suche der wichtigste Faktor im Online-Shop ist. >>>Internetworld.de

- ZAHL DES TAGES -

Um 132 Prozent nahmen im zweiten Halbjahr 2013 in Großbritannien die mobilen Produktsuchen über Tablets zu. Über Smartphones stiegen sie um 66 Prozent, ermittelte Google in seinem "Online Retail Monitor". >>>Bizreport.com

- GEHÖRT -

"Vor zwei Jahren ging man noch davon aus, dass der Online-Anteil bei 15 Prozent stagnieren würde. heute rechnen wir eher damit, dass künftig 25 Prozent über die digitalen Kanäle realisiert werden."
Sportscheck-Geschäftsführer Stefan Herzog generiert 20 Prozent des Versandhandelsumsatzes über den Katalog, 80 Prozent über den E-Shop. Jetzt soll der Katalog eventuell ausgedünnt oder redaktioneller gestaltet werden. Ganz darauf verzichten will Herzog jedoch nicht: "Papier wird immer einen Impuls auslösen", sagt er. >>>w&v, Ausgabe 30/2013, Seite 14

"Airbnb will be the next eBay."
eBay-CEO John Donahoe würde eigenen Aussagen zufolge Airbnb gerne kaufen, kann es sich aber nicht leisten. >>>CNN.com

Das könnte Sie auch interessieren