INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 06.02.2013
Sonstiges 06.02.2013

Virtuelle Währung Amazon führt Coins ein

Amazon führt die virtuelle Währung Coins ein, mit der Kindle-Fire-Nutzer im Amazon Appstore einkaufen können. Vorerst werden die Coins allerdings nur in den USA verfügbar sein. Start ist im Mai 2013.

Die virtuelle Währung soll laut Amazon eine Alternative zur Kreditkartenzahlung darstellen. Mit den Coins sollen die Nutzer Apps, Spiele und In-App-Käufe bezahlen können. Eine Coin entspricht dabei einem US-Cent. Entwickler, die zum Coins-Start mit ihren Anwendungen dabei sein wollen, können ihre neuen Apps oder Updates bis zum 25. April bei Amazon einreichen - weitere Informationen finden sich in den FAQs

Die virtuelle Währung soll im Mai 2013 in den USA eingeführt werden. Zum Start kündigt Amazon außerdem an, Coins im Wert von mehreren Millionen US-Dollar an seine Kunden ausgeben zu wollen, die anschließend im Appstore eingelöst werden können; weitere Coins sollen sich einfach über das Amazon-Kundenkonto kaufen lassen. Ob und wann die Coins auch außerhalb der USA eingeführt werden, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren