INTERNET WORLD Logo Abo
Zahlungsverhalten im E-Commerce (Foto: Photocase.de/kallejipp)
Sonstiges 27.08.2010
Sonstiges 27.08.2010

Zahlungsverhalten im E-Commerce Alternative Paymentverfahren im Kommen

Die herkömmlichen Zahlungsarten Lastschrift und Überweisung dominieren den Onlinehandel. Immer mehr Umsatz wird jedoch über alternative Bezahlmodelle wie Paypal, Kreditkarte und ClickandBuy abgewickelt.

Mehr als die Hälfte der E-Commerce-Umsätze laufen heutzutage über die herkömmlichen Bezahlverfahren Überweisung und Lastschrift. E-Payment-Modelle wie Paypal, Sofortüberweisung.de, Giropay und ClickandBuy legen aber zu. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Der Internet-Zahlungsverkehr aus Sicht der Händler" des E-Commerce-Center Handel, die den Markt für Internet-Zahlungsverfahren aus Händlersicht analysiert.

Gemessen in Prozent vom Umsatz verzeichnet die Überweisung bei Händlern einen Anteil von 50 Prozent - 31 Prozent über Vorauskasse, 19,4 Prozent über Rechnung. Paypal liegt mit einem einen Marktanteil von 12,2 Prozent auf dem dritten Platz, gefolgt von Kreditkartenbezahlung (11,4 Prozent) und Lastschrift (11,0 Prozent). Mit deutlichem Abstand liegen Sofortüberweisung.de (2,5 Prozent) und ClickandBuy (1,1 Prozent).

Durchschnittlich bieten Onlinehändler 4,4 verschiedene Zahlungsverfahren in ihren Webshops an. Die Vorkasse bleibt dabei das von Händlern bevorzugte Zahlungsmodell. Die Einführung von neuen Bezahlverfahren halten die Händler aber für umsatzfördernd.

Die Händlerbefragung fand zwischen August und Oktober 2009 statt. Für die Studie wurden insgesamt 315 Fragebögen ausgewertet.

Das könnte Sie auch interessieren