INTERNET WORLD Logo Abo
Sonstiges 09.05.2008
Sonstiges 09.05.2008

17 Nominierte für den "Grimme Online Award"

Vor allem Angebote im Bereich User Generated Content stießen bei der Jury auf Gefallen.

Aus insgesamt rund 1.900 Angeboten sind 17 Websites für die Endrunde des "Grimme Online Award" nominiert worden. Dies gab das Adolf-Grimme-Institut bekannt. Dieses Ergebnis zeige, so der Direktor des Instituts, Uwe Kammann, dass trotz der deutlich gestiegenen Zahl der Vorschläge der Auswahl-Anteil qualitativ hochwertiger, innovativer und damit auch potenziell preiswürdiger Websites und Web-Specials nicht gewachsen sei. Zu den Preisanwärtern zählen unter anderem Einestages.de, Graumarktinfo.de, Kinder-Reisefuehrer.de oder Neuneinhalb.de.

Die Nominierungskommission hebt in ihrer zusammenfassenden Bewertungsbilanz hervor, dass vor allem auf zwei Gebieten - bei der Nutzerbeteiligung und bei Online-Videos - "besonders spannende Entwicklungen" zu beobachten seien. Auch Interaktion und offener Erfahrungsaustausch seien für viele der nominierten Websites prägend. Dabei zeigten die Angebote "Einestages" und "Zeitzeugengeschichte.de", dass sowohl große Online-Medien als auch kleinere Anbieter hochwertige Formeninteraktiver Wissenssammlungen produzieren können. "Sicherlich führen Beteiligung oder Eigenständigkeit der Online-Nutzer nicht automatisch zu einer Qualitätssteigerung", so der für den Grimme Online Award verantwortliche Projektleiter Friedrich Hagedorn, "doch muss man erkennen, dass das Web das erste Massenmedium ist, welches inzwischen maßgeblich durch die von seinen Rezipienten erbrachten Beiträge geprägt wird."

Die Preisträger des nunmehr achten Grimme Online Award werden auf der Verleihungsfeier in der Vulkanhalle in Köln am 11. Juni im Rahmen des medienforum.nrw bekannt gegeben. Durch den Abend führt Katrin Bauerfeind, die für die Moderation von "Ehrensenf" 2006 selbst den Grimme Online Award erhielt.

Eine vollständige Liste aller nominierten Sites gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren