INTERNET WORLD Business Logo Abo
Sonstiges 01.02.2017
kellersports-Team
Sonstiges 01.02.2017

Venture Capital

Keller Sports will Räder verkaufen

Das Team von Keller Sports

Keller Sports

Das Team von Keller Sports

Keller Sports

Keller Sports hat sich eine Finanzspritze in Millionenhöhe gesichert. Mit dem frischen Kapital soll das Sortiment erweitert werden - neu mit dabei sind künftig Fahrräder.

Der Sportartikel-Händler Keller Sports arbeitet kontinuierlich am Ausbau seines Geschäfts. Mit einer neuen Finanzspritze in Millionenhöhe will das Unternehmen weitere Kategorien gezielt ausbauen und weiter an der "Premium-Positionierung" feilen. Zudem soll es künftig auch Fahrräder im Angebot geben.

Das Geld fließt nicht nur aus dem bestehenden Gesellschafterkreis. Als neue Investoren sind Reimann Investors, der ehemalige SportScheck-Geschäftsführer Stefan Herzog, die Mymuesli-Gründer Die Jungs und Edding-CEO Per Ledermann an Bord.

"Nach einem für Keller Sports erfolgreichen Jahr 2016 ist es für uns der optimale Zeitpunkt, als Partner das weitere Wachstum und den Ausbau der Position im Premium-Sportbereich zu begleiten und zu fördern", erklärt Michael Riemenschneider, Geschäftsführer Reimann Investors. Und Stefan Herzog ergänzt: "In einem sich stark verändernden Marktumfeld hat Keller Sports eine klare Positionierung im Premiumbereich. Das konstant starke Wachstum und das profitable Business haben mich überzeugt, zu investieren und das Team beim weiteren Geschäftsausbau zu unterstützen."

Erst im Mai vergangenen Jahres hatte sich Keller Sports fünf Millionen Euro von der Commerzbank geliehen, um das erste Ladenlokal in München zu eröffnen. Im Jahr zuvor sicherten sich die Münchner ebenfalls eine Finanzspritze in Millionenhöhe und bauten damit ihr Sortiment weiter aus.

Den Premium-Anspruch von Keller Sports untermauern diverse Auszeichnungen. Unter anderem heimsten die Münchner Preise beim Shop-Usability-Award und dem INTERNET WORLD Business Shop-Award ein.

Das könnte Sie auch interessieren