INTERNET WORLD Logo Abo
Recruiting
Sonstiges
17.05.2020
Sonstiges
17.05.2020

Erfahrungsbericht Recruiting und Onboarding in Zeiten von Corona

shutterstock.com/ADragan
shutterstock.com/ADragan

Auch in der Corona-Krise müssen neue Mitarbeiter gesucht und eingestellt werden. Doch wie funktioniert das - im Home Office, ohne die Option, den Kandidaten von Angesicht zu Angesicht gegenübertreten zu können? Zendesk berichtet von seinen Erfahrungen.

Sarah Manning ist Senior HR Director EMEA beim Software-Unternehmen Zendesk. Sie muss auch in der aktuellen Corona-Krise nach neuen geeigneten Mitarbeitern Ausschau halten, Bewerbungsgespräche führen und das Onboarding begleiten - und das alles aus dem Home Office. Im Interview erzählt sie von den neuen Herausforderungen und Chancen.

Wir sprechen über Recruiting in Corona-Zeiten: Was sind denn hier größten Hürden? Man könnte meinen, Online-Bewerbungs- und Einstellungsprozesse sind in Zeiten der Globalisierung und des Internets keine Seltenheit mehr…

Sarah Manning:
Bei Zendesk haben Bewerbungs- und Recruiting-Prozesse in einigen Teilen schon immer virtuell stattgefunden. Für uns ist das wichtigste Kriterium für die Einstellung von Mitarbeitern nicht, wo sie wohnen, sondern welche Fähigkeiten sie mitbringen und ob wir zusammenpassen. Deshalb rekrutieren wir für unsere weltweiten Standorte über Ländergrenzen hinweg und unsere ersten Kennenlerngespräche mit Bewerbern haben schon immer per Videoanruf stattgefunden.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren