INTERNET WORLD Business Logo Abo
Start-up-Aufmacher
Sonstiges 20.09.2017
Sonstiges 20.09.2017

Start-up vorgestellt Cosmonauts & Kings: Wahlkämpfe ins digitale Zeitalter führen

shutterstock.com/SunnyStudio
shutterstock.com/SunnyStudio

Als "erstes politisches Tech-Start-up in Berlin" bezeichnen sich die Gründer von Cosmonauts & Kings. Sie wollen Wahlkämpfe ins digitale Zeitalter führen.

Nicht Wahlkampfspenden und Fake News auf Breitbart, sondern ihre Datenanalysen im Netz haben Donald Trump den Weg ins Weiße Haus geebnet, enthüllte nach der US-Präsidentenwahl die Beratungsfirma Cambridge Analytics - und sorgte damit für enormes Aufsehen.

Ähnlich wie das amerikanische Unternehmen, dessen Behauptung nie belegt wurde, arbeitet Cosmonauts & Kings. Das im Oktober 2016 in Berlin gegründete Start-up will Parteien, Lobbygruppen, Gewerkschaften und NGOs dabei helfen, ihre Botschaften im entscheidenden Moment an die richtigen Zielgruppen zu bringen.

StartUp

Cosmonauts & Kings: Technische Hilfe für Parteien und Lobbygruppen

Cosmonauts & Kings

Die Gründer sind vom Fach: Juri Schnöller arbeitete in den USA an der Wiederwahl-Kampagne von Barack Obama mit, Jochen König war unter anderem Wahlkampfleiter für einen SPD-Bundestagskandidaten. Sechs Mitarbeiter hat die Company derzeit, zwölf bis 15 sollen es werden, wenn im Herbst eine Finanzierungsrunde gelingt. Profitabel sei man schon jetzt, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren